Hamburg Sounds

Livemusik aus dem Knust

Donnerstag, 04. März 2021, 20:00 bis 21:00 Uhr

Alin Coen und Dota Kehr singen gemeinsam © NDR Foto: Petra Volquardsen
Alin Coen organisiert nicht nur Konzerte, sie war auch selbst schon auf der Livebühne von Hamburg Sounds bereits zu Gast, wie hier im Bild zusammen mit Dota Kehr (r.).

Die neue Konzertreihe aus dem auch in Coronazeiten sehr umtriebigen Hamburger Musikclub Knust heißt "Knust Guesthouse" und kann als genau das verstanden werden: ein Guesthouse, ein Ort der Begegnung, ein Ort, an dem man Neues entdecken kann, der sich aber auch vertraut, heimelig anfühlt. Einzige Voraussetzung um einzuchecken, ist Musikbegeisterung und Neugier. Einmal im Monat lädt eine bekannte Hamburger Musikerin /ein erfahrener Hamburger Musiker drei Musiktalente ein, die es zu entdecken gilt. Alle spielen live und stellen sich den Fragen des Publikums. Concierge - oder auch Moderatorin des Ganzen - ist die Musikjournalistin Birgit Reuther. Bei Hamburg Sounds stellt "Guesthousebetreiberin", Singer-Songwriterin Alin Coen das Konzept und die ersten musikalischen Gäste, wie Flinte, Friedo und Elena Steri vor. Am 6. März , bei der ersten Ausgabe, kann man live, natürlich digital, dabei sein.

Odeville: 15 Jahre Bandgeschichte

Fünf Alben, viele Erfahrungen und noch immer kann man, zum Glück, keine musikalische Schublade für die Hamburger Band Odeville finden. Balladen, Rockmusik, deutsche Texte - um Odeville zu verstehen, muss man sie hören. Bei Hamburg Sounds stellen sie u.a. ihre neue Single, ein Cover des Fury in the Slaughterhouse Hits "Won’t Forget These Days" auf Deutsch vor.

Mehr Musik aus Hamburg gibt es von Anna Pape, Dominik Klein und Jan Delay, moderiert von Susanne Hasenjäger.

NDR 90,3 Livestream

Hamburg am Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr
Live hörenTitelliste