Constantin Gill

"Sie kommen aus Dithmarschen? Das hat sich aber gut rausgewachsen!" Während manche Menschen dem gemeinen Exil-Dithmarscher schon fast so etwas wie Mitleid entgegenbringen, fühle ich mich sehr wohl mit meiner Herkunft und trage sie mit einem gewissen Stolz im Herzen. Geboren in Flensburg und aufgewachsen in Heide, bin ich nach dem Abi dann von der Westküste in die große, weite Welt gezogen, habe meine Zelte in Kiel aufgeschlagen.

Dort habe ich nach mehr als 20 Jahren nun auch die Vorteile der Ostküste schätzen gelernt: Nicht nur, dass das Meer hier rund um die Uhr verfügbar ist - auch das pulsierende Leben der Landeshauptstadt hat seine Vorzüge. Ob man nun Landtagsabgeordnete beim Einkaufen trifft oder der Oberbürgermeister auf dem Fahrrad vorbeigeradelt kommt - die große Politik ist hier greifbar. Gleichzeitig spiegeln sich in Kiel auch die Probleme wieder, die in ganz Schleswig-Holstein eine Rolle spielen. Armut, Wohnungsnot, Pflegenotstand - um nur einige zu nennen. Wenn ich nicht gerade sozialen Missständen oder der Polit-Prominenz auf der Spur bin, gehe ich gern auf Konzerte oder mache selbst Musik. Wenn die Disziplin da ist, mache ich regelmäßig Sport. Und wenn mich das Fernweh packt, zieht es mich manchmal nach England. Da darf es dann gern wieder die Westküste sein.

Steckbrief

Meine Lieblingsgeschichte
Wechselt ständig. Meist die, die ich gerade recherchiere.

Meine Motivation
Ich mag es, Dinge zu erfahren, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Und zu Menschen Kontakt zu haben, die ich im Alltag sonst vielleicht nicht getroffen hätte.

Meinen Lieblingsort in SH
Das Kieler Westufer bei Sonnenaufgang und das Kieler Ostufer bei Sonnenuntergang.

Beiträge von Constantin Gill

Garg: Gesundheitsminister im dauerhaften Krisenmodus

04.08.2020 05:00 Uhr

Gesundheitsminister Garg musste während der Corona-Krise viele weitreichende Entscheidungen treffen. Im Sommerinterview verteidigt er außerdem sein Engagement für grenzüberschreitende Partnerschaften. mehr

Stegner sieht Günther durch Causa Grote beschädigt

28.07.2020 05:00 Uhr

SPD-Fraktionschef Stegner glaubt nach wie vor, dass der Ministerpräsident im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Ex-Innenminister Grote nicht die Wahrheit gesagt hat. Er sieht Schäden an dessen Image. mehr

Grote-Rücktritt: Günther sieht keine Fehler bei sich

21.07.2020 05:00 Uhr

Ministerpräsident Daniel Günther verteidigt im Sommerinterview sein Verhalten rund um den Rücktritt von Ex-Innenminister Grote. "Es gab überhaupt nichts, was ich hätte anders machen sollen", sagt er. mehr

Finanzministerin erwartet weitere Corona-Milliarde

14.07.2020 05:00 Uhr

Finanzministerin Monika Heinold rechnet damit, dass durch die Corona-Krise noch mindestens eine weitere Milliarde Euro an Ausgaben auf das Land zukommt. Doch das Geld sei gut angelegt. mehr

Stegner will Grote und Günther im Ausschuss hören

02.07.2020 15:58 Uhr

Nachdem SPD-Fraktionschef Stegner der Landesregierung einen Fragenkatalog zum Rücktritt von Ex-Innenminister Grote geschickt hat, sind nun die Antworten da. Stegner zweifelt weiter an der Version, dass mangelndes Vertrauen den Rücktritt begründete. mehr