Impressionen vom Campen in der Natur. © no more lookism / photocase.de Foto: no more lookism / photocase.de

Zur Sache: Camping-Boom in Schleswig-Holstein

Sendedatum: 14.03.2021 18:05 Uhr

Zu Beginn des Corona-Jahres 2020 blickten die Campingplatzbesitzer noch voller Sorge in die Zukunft. Doch dann kam alles anders. Unter anderem darüber haben wir in der Sendung Zur Sache gesprochen.

"Letztes Jahr nach dem ersten Lockdown haben wir befürchtet, dass die Saison verloren geht", sagt Gert Petzold, Vorsitzender des Landesverbandes Schleswig-Holstein im Bundesverband der Campingwirtschaft. Doch plötzlich, als vielen Menschen klar wurde, dass sie im Sommerurlaub wohl nicht ins Ausland können, ging es los. "Nach Pfingsten bekamen wir einen Ansturm an Buchungen", so Petzold. Viele Gäste, die erstmals Camping probiert haben, haben sich ein Wohnmobil gemietet und sind los gefahren. "Die haben gute Erfahrungen hier in Schleswig-Holstein gemacht und wollen in diesem Jahr wieder kommen." Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Wohnmobilzulassungen nach Angaben des Landesverbandes um rund 41 Prozent, die Zahl der Übernachtungen um 8,8 Prozent.

Jemand kocht draußen auf einem Campingkocher. © picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose Foto: Christin Klose
AUDIO: Zur Sache-Podcast: Camping-Boom in Schleswig-Holstein (57 Min)

Mehr Plätze für Wohnmobile

Um den erwarteten Ansturm auch in diesem Jahr bewältigen zu können, wird nun geschaut, ob zum Beispiel Wiesen, die an bestehende Campingplätze grenzen, auch als Stellfläche für Wohnmobile genutzt werden. "Der Vorteil wäre, dass die Infrastruktur der Plätze mit genutzt werden kann wie beispielsweise Waschräume, Müllentsorgung, Brandschutz", sagt Petzold. Die Landesregierung hat wegen der hohen Nachfrage einen Vorstoß gewagt: Mit einem Erlass zur Duldung von Camping außerhalb der dafür vorgesehenen Plätze, um in diesem Jahr den "coronabedingten Mehrbedarf" abzufedern. Betroffen sind dabei nicht nur die rund 275 Campingplätze im Land. Die Gemeinden sollten prüfen, ob sie nicht "geeignete weitere Flächen" wie zum Beispiel Parkplätze für Wohnmobile freigeben könnten. So steht es in einem Brief von Wirtschafts-, Innen- und Umweltministerium an die Kommunen.

Viel Natur und einmalige Blicke aufs Wasser

"Camping umgeben von Natur ist schon länger ein Trend", sagt Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH). "Aber im vergangenen Jahr mussten wir Wartelisten anlegen, weil die Nachfrage größer war als das Angebot." Kein Wunder, denn Schleswig-Holstein hat viel zu bieten. "Wir haben hier einzigartige Stellplätze in Schleswig-Holstein mit Blick aufs Meer, auf die Seen und zum Beispiel auch auf den Nord-Ostsee-Kanal" , so Bunge. Die Landesregierung will nun bei den sogenannten Kleinstcampingplätzen ein Auge zudrücken, denn eigentlich sind sie verboten. Diese "Fünfer-Stellplätze" werden oft von Bauernhöfen als Nebengewerbe betrieben. Untersagt ist aber nach wie vor das wilde Campen.

Weitere Informationen
Camper in den Dünen des Campingplatzes in Prerow © dpa / Picture alliance Foto: Bernd Wüstneck

Camping: Urlaub unter freiem Himmel

Ob im Harz, an der Küste oder auf den Inseln: Im Norden gibt es Hunderte Campingplätze von einfach bis komfortabel. Wer sich vorab gut informiert, vermeidet Enttäuschungen. mehr

Pohlmann: Als Camper kann man spontan sein

Marco Pohlmann aus Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist leidenschaftlicher Camper. Seit sechs Jahren nutzen er und seine Frau jedes verlängerte Wochenende zum Camping in Schleswig-Holstein. "In den Sommerferien fahren wir dann mit unserem Wohnwagen auch weiter weg, zum Beispiel nach Bayern. Wir sind gern unterwegs und auch gern an verschiedenen Orten. Mit einem Wohnwagen kann man auch spontan sein und ist nicht auf ein Hotel an einem Ort angewiesen", sagt Pohlmann.

Normalerweise beginnt die Camping Saison am 1. April, kurz vor Ostern. Doch zu welchem Zeitpunkt die Campingplätze öffnen können, wird frühestens nach den Corona-Beratungen am 22. März unter den Ministerpräsidenten und der Kanzlerin klar sein.

Campingplätze werden fit gemacht

Wie laufen die Vorbereitungen auf den Campingplätzen? Verdrängen die Tagescamper jetzt die Dauercamper? Was sind die neuesten Trends auf dem Wohnwagen- und Wohnmobilmarkt? Diese und weitere Fragen haben wir am Sonntag, 14. März, in unserer Sendung Zur Sache beantwortet.

Fragen klären in der Live-Sendung

Zu Gast bei Moderatorin Leslie Hodam waren:

  • Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH)
  • Gert Petzold, Vorsitzender des Landesverbandes Schleswig-Holstein im Bundesverband der Campingwirtschaft
  • Marco Pohlmann, Camper aus Leidenschaft

Weitere Informationen
Ein Mann steht vor einem weißen Camping-Bus.

Camping-Wagen statt Hotel: Ausbau boomt in der Corona-Zeit

Eine Firma aus Bargteheide hat aktuell alle Hände voll zu tun. Viele Kunden haben viele individuelle Wünsche. mehr

Impressionen vom Campen in der Natur. © no more lookism / photocase.de Foto: no more lookism / photocase.de

Campen auf Bauernhöfen in SH: Ausnahmsweise noch geduldet

Kleinstcampingplätze mit bis zu fünf Fahrzeugstellplätzen sollten abgeschafft werden - wegen der Pandemie dürfen sie noch bis Ende 2022 bestehen bleiben. mehr

Einen schönen Platz für ihr Zelt haben sich zwei jungen Frauen am Rande eines Sees ausgesucht. (Aufnahme aus den 50er-Jahren) © picture alliance/dpa-Bildarchiv

Als die Norddeutschen das Campen für sich entdeckten

Nur wenige Menschen können sich in den 50ern den Urlaub im Ausland leisten. Camping wird zur heiß geliebten Alternative. mehr

Junge Familie in einem Zelt. © Fotolia Foto: ChiccoDodiFC

So macht Campingurlaub richtig Spaß

Schlafen unter freiem Himmel, vor der Nase das Meer oder den Badesee: Zelten ist eine naturnahe und zugleich preiswerte Urlaubsform. Tipps für Camping-Einsteiger. mehr

Diskutieren Sie mit!

Natürlich können Sie sich wieder an der Sendung beteiligen: Nutzen Sie einfach das unten angefügte Formular. Sie können auch eine Mail schreiben an zursache@wellenord.de - oder uns kostenfrei anrufen unter (08000) 96 66 66.

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 14.03.2021 | 18:05 Uhr

Podcast Bild für die Sendung "Zur Sache". ©  Roman Gorielov/fotolia Foto:  Roman Gorielov

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Montage Jahresrückblick: Nachrichtenbilder aus den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in einem Filmstreifen © dpa, Fehmarnbelt Development Joint Venture Foto: Jochen Lübke, Jens Wolf, Jens Ressing

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

ARD Hitnacht

00:00 - 05:00 Uhr
Live hörenTitelliste