Sendedatum: 19.04.2020 18:05 Uhr

Zur Sache: Wie praktikabel sind die neuen Corona-Regeln?

Vier Wochen Kontaktsperre haben wir hinter uns - mindestens zwei weitere Wochen folgen. Darauf haben sich Bund und Länder vergangene Woche verständigt - aber auch darauf, vorsichtig einige Regeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus zu lockern. Geschäfte dürfen ab der kommenden Woche wieder öffnen, wenn sie nicht mehr als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche haben oder sich entsprechend verkleinern.

Ein Schild zeigt an, dass ein Geschäft wieder öffnet. © dpa Foto: Christian Charisius

Wie praktikabel sind die neuen Corona-Regeln?

NDR 1 Welle Nord - Zur Sache -

Jetzt dürfen viele Geschäfte in Schleswig-Holstein wieder öffnen, Gastronomen haben aber weiter zu. Wie praktikabel sind die neuen Corona-Regeln? Das war das Thema in unserer Zur Sache Sendung.

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Größenvorgabe ist umstritten

Auch im Handel selbst wird die Flächengrenze kritisch gesehen. Zumal sie nicht für den Buchhandel oder Autohäuser gilt. Die Industrie- und Handelskammer Kiel kritisiert, die 800 Quadratmeter-Vorgabe sei willkürlich. Sinnvoller wäre es aus Sicht der IHK gewesen, eine maximale Personenzahl für eine bestimmte Fläche vorzuschreiben. Ähnlich sieht das auch Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) - am Ende ging es in der Runde von Bund und Ländern aber um eine möglichst einheitliche Sichtweise.

Gastronomie wünscht sich Gleichbehandlung

Protest auch vom Hotel- und Gaststättengewerbe, denn Restaurants müssen weiter geschlossen bleiben und Hotels dürfen maximal Geschäftsreisende aufnehmen. "Es ist ein Drama", sagt der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) in Schleswig-Holstein, Stefan Scholtis. Er hatte sich erhofft, dass auch Restaurants unter Auflagen wieder öffnen dürfen. "Wir sind eine prägende Branche für das Land und wollen eine Gleichbehandlung mit dem Handel", sagt Scholtis. Es gehe um Existenzen. Schwierig für die rund 5.000 Betriebe im Land sei vor allem die fehlende Perspektive, wann sie wieder öffnen könnten. "Das ist für keine Branche auf Dauer verkraftbar."

Günther: Auch Gastgewerbe kann auf Lockerungen hoffen

Dafür zeigt auch die Jamaika-Koalition Verständnis. Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) stellte in Aussicht, dass in einem nächsten Schritt auch Gastronomie und Tourismus mit Lockerungen rechnen können - wenn die Infektionszahlen weiter im Rahmen bleiben. Ein Datum gebe es dafür allerdings noch nicht. Auch die Regeln für größere Veranstaltungen sollen in den nächsten Wochen noch konkretisiert werden. Fest steht aber schon: Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern wird es in diesem Sommer wohl nicht geben. Auch in Schulen und Kindertagesstätten ist trotz weniger Lockerungen noch kein Alltag in Sicht.

Weitere Informationen

Neue Corona-Regeln: Das ist erlaubt, das ist verboten

Die Landesregierung hat die Coronavirus-Maßnahmen angepasst. Seit dem 18. Mai gilt die aktualisierte Landesverordnung - unter anderem darf die Gastronomie wieder öffnen. Wir geben einen Überblick. mehr

Gesprächsrunde im Studio

Wie praktikabel sind die neuen Corona-Regeln? Was genau ist erlaubt und was verboten? Wie gehen Ladenbesitzer mit den Auflagen um? Worauf müssen sich Kunden einstellen? Wie sind die veränderten Regeln aus virologischer Sicht zu bewerten? Und wie schätzt ein Krisenforscher den politischen Umgang mit der Corona-Krise ein? Über diese und auch Ihre ganz persönlichen Fragen haben wir am Sonntag in der Sendung Zur Sache gesprochen. Moderatorin Rebekka Merholz diskutierte mit dieser Runde:

  • Dr. Bernd Buchholz, schleswig-holsteinischer Wirtschaftsminister (FDP)
  • Stefan Scholtis, Hauptgeschäftsführer DEHOGA Schleswig-Holstein
  • Frank Roselieb, Krisenforscher und Leiter des Instituts Krisennavigator in Kiel
  • Prof. Dr. Helmut Fickenscher, Leiter des Instituts für Infektionsmedizin an der Uni Kiel

Weitere Informationen

Gelockerte Corona-Regeln: Unterschiede im Norden

Nachdem weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Händen der einzelnen Bundesländer liegen, verändert sich vieles schrittweise. NDR.de gibt einen Überblick über Details im Norden. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 19.04.2020 | 18:05 Uhr

Podcast

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr