Eine Spritze holt Flüssigkeit aus einem Behälter dahinter sind Symbole von Viren. © picture alliance Foto: Klaus Ohlenschläger

Zur Sache: Lichtblicke in der Corona-Pandemie

Stand: 21.12.2020 11:27 Uhr

Das Jahr 2020 war fest im Griff der Corona-Pandemie. In der Sendung Zur Sache haben wir nach Lichtblicken in dieser schweren Zeit gesucht.

Die Corona-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Seit dem vergangenen Mittwoch (16.12.) ist ganz Deutschland im Lockdown. Die meisten Geschäfte - außer denen, die Dinge des täglichen Lebens anbieten - müssen geschlossen bleiben. Mindestens bis zum 10. Januar gelten in Deutschland strenge Kontaktbeschränkungen. Es ist eine Lage, wie wir sie ganz ähnlich schon einmal hatten - im vergangenen Frühjahr.

Große Hilfsbereitschaft unter den Menschen

Auch damals gab es von privater Seite schnell Hilfe für Menschen, die sich in dieser Lage nicht selbst helfen konnten. Mitglieder von Sportvereinen stellten sich zum Beispiel als Einkaufshilfen zur Verfügung und versorgten so Alte, Kranke oder auch Menschen, die sich in Quarantäne begeben mussten. Einem Café in Ammersbek (Kreis Stormarn) drohte die Pleite  - online wurden daraufhin Spenden gesammelt. Viele Kunden gaben Geld, um ihren Treffpunkt für Kaffee und Kuchen zu erhalten. Damals und heute sind gerade die Alten- und Pflegeheime stark von der Pandemie betroffen - in Kuddewöhrde (Kreis Herzogtum Lauenburg) zogen im Frühjahr die Pfleger in das Heim, um die Alten gut betreuen zu können.

Eine ältere Dame gibt ihrem Enkelsohn ein Küsschen durch die Fensterscheibe. © Imago images / Cavan Images Foto: Cavan Images
AUDIO: Lichtblicke in der Coronakrise (30 Min)

Neue Geschäftsideen, um zu überleben

Viele Betriebe suchten damals und suchen heute - sofern sie es denn können - nach Wegen, um trotz Lockdown doch noch im Geschäft zu bleiben. Wir haben in unserer Sendung "Zur Sache" am Sonntag, den 18. Dezember 2020, einige Beispiele vorgestellt: die Lübecker Gastronomen, die sich zusammengeschlossen haben, um Weihnachtsmenüs per Lieferdienst zu verkaufen und für jede verkaufte Gans eine weitere an Bedürftige spenden; eine Lübecker Goldschmiede, die "Antikörper" als Schmuck anbietet; die Betreiber einer Autodisco, die damit im vergangenen Mai in Trittau (Kreis Stormarn) für viel Freude sorgten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 20.12.2020 | 18:05 Uhr

Podcast Bild für die Sendung "Zur Sache". ©  Roman Gorielov/fotolia Foto:  Roman Gorielov

Podcast: Zur Sache

Jeden Sonntag diskutieren Experten in der Sendung "Zur Sache" von 18 bis 20 Uhr über das Thema der Woche. Auch die Meinungen und Fragen der Hörerinnen und Hörer sind gefragt. mehr

Montage Jahresrückblick: Nachrichtenbilder aus den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in einem Filmstreifen © dpa, Fehmarnbelt Development Joint Venture Foto: Jochen Lübke, Jens Wolf, Jens Ressing

Die Themen im Überblick

Mitschnitte, Zusammenfassungen, Hintergrundberichte - alles zu den Sendungen "Zur Sache" zum Nachlesen und Nachhören. mehr

Livestream NDR 1 Welle Nord

ARD Hitnacht

00:00 - 05:00 Uhr
Live hörenTitelliste