Sendedatum: 18.01.2016 21:05 Uhr  | Archiv

Platt leevt: Unterwegs mit dem Streudienst

Die Frühschicht im Winter beginnt für Holger Nass morgens um 3 Uhr mit einem Anruf, der ihn aus dem Bett klingelt. Er arbeitet bei der Straßenmeisterei in Westerrönfeld und ist unter anderem dafür zuständig, die Straßen sicher zu machen. Wenn die Temperaturen auf mögliche Glättegefahr hindeuten, geht es für ihn los. "Wenn du Bereitschaftsdienst hast, dann schläfst du ganz anders. Mit dem halben Ohr bist du immer am Telefon", erklärt Nass. Reporterin Dana Frohbös hat ihn bei einem seiner Dienste begleitet.

Auf dem Gelände der Meisterei angekommen, befüllt Holger Nass den Lkw mit Salz und betankt ihn zusätzlich mit Salzsole. Beides wird unmittelbar vorm Aufbringen auf die Straßen zu Feuchtsalz miteinander vermischt. Diese Technologie ist noch relativ neu und ermöglicht ein deutlich effizienteres Streuen als mit bloßem Trockensalz: Die Masse lässt sich gleichmäßiger verteilen, bleibt länger liegen und ist zudem umweltverträglicher und sparsamer.

Bundesstraßen kommen zuerst

Als erstes werden die Bundesstraßen inklusive der Auf- und Abfahrten gestreut. Im Rendsburger Raum ist vor allem der Bereich um den Kanaltunnel von oberster Priorität, da man hier bei beginnendem Berufsverkehr nicht mehr vom Fleck kommt.

Holger Nass schreibt einen Streubericht. © NDR Foto: Dana Frohbös
AUDIO: Ünnerwegens mit Streuauto (4 Min)

Konzentriertes Fahren ist wichtig

Jeder Fahrer hat seinen Bezirk und weiß somit genau um die besonders glatten Straßenabschnitte. Dennoch ist kein Tag wie der andere. Die Fahrer müssen stets wachsam sein, etwa beim Manövrieren um parkende Autos. "Mir hilft es, dabei die Zunge herauszustrecken", so Holger Nass. Nach 110 Kilometern und 3,5 Stunden geht es mit 3,7 Tonnen Salz und 1.370 Liter Lauge weniger wieder zurück zur Straßenmeisterei. Der Streu-Lkw wird gewaschen und anschließend in einen normalen Lkw für den Tagesbetrieb umgewandelt. Dank einer Vorrichtung in der Halle geht das innerhalb von wenigen Minuten. Der Streu-Aufsatz wird aufgebockt und der Lkw darunter herausgefahren. Holger Nass hat Feierabend und der Berufsverkehr kann starten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 18.01.2016 | 21:05 Uhr

Livestream NDR 1 Welle Nord

Moin! Schleswig-Holstein - Von Binnenland und Waterkant: Niederdeutsches Hörspiel

21:00 - 22:00 Uhr
Live hörenTitelliste