Stand: 19.01.2018 12:51 Uhr

K

von Carsten Thiele
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z
  27. 1, 2, 3, ...

Kim Wilde - "Cambodia"

Zurück zur Übersicht K
Sängerin Kim Wilde © Agentur Pehnert & Hoffmann
1981 bringt Kim Wilde ihren Song "Camodia" heraus - das Thema: die Bombardierung Kambodschas im Vietnam-Krieg.

1981 bringt Kim Wilde ihren Song "Cambodia" heraus - viel früher als geplant. In diesem Jahr verkaufen sich bereits das Debütalbum und die Singles "Kids In America" und "Chequered Love" unwahrscheinlich gut. Deswegen macht die Plattenfirma von Kim Wilde mächtig Druck: Sie will unbedingt neue Musik von Kim Wilde, und auch die Fans sind ungeduldig. Kim Wildes Bruder Ricky und ihr Vater Martin, das Songwriter-Team ihrer ersten Hits, machen sich also an die Arbeit und schreiben "Cambodia", um Fans und Plattenfirma zufrieden zu stellen.

Songtext spielt auf die Bombardierung Kambodschas an

"Cambodia" ist anders als die anderen Hits von Kim Wilde, das wird schon am kühlen Synthie-Sound deutlich. Das Lied spielt zur Zeit des Vietnam-Kriegs und erzählt die Geschichte einer Frau, deren Mann als Air-Force-Pilot in Thailand stationiert ist. Von einem Flug nach Kambodscha kehrt er nie wieder zurück. Ricky und Martin Wilde spielen mit dieser Geschichte auf die Bombardierung Kambodschas an - ein ernstes Thema für einen Popsong. Martin Wilde will den Songtext aber nicht als Politik-Unterricht verstanden wissen: "Als wir das Lied schrieben, stellte ich mir vor, dass ein amerikanischer Pilot von einer Rakete abgeschossen wird. Ich habe versucht zu zeigen, was die meisten Leute über Vietnam und die schrecklichen Tragödien dort dachten."

"Cambodia": Vorveröffentlichung im Herbst

Kim Wilde findet den Song so gut, dass sie nicht warten will, bis das zweite Album fertig ist. Also kommt "Cambodia" noch im Herbst 1981 als Single heraus. Allerdings mit einer entscheidenden Änderung. "Der Text war ursprünglich in der ersten Person geschrieben. Aber dann habe ich mich gefragt: Kann ich mich wirklich mit dieser Frau identifizieren? Und so wurde der Text geändert, dass ich über diese Frau und nicht aus ihrer Sicht singe", so Wilde.

Boa Constrictor im Musikvideo

Zu dem Lied dreht Kim Wilde - wie damals üblich - ein Musikvideo. Der Regisseur übertreibt es ein wenig mit seiner Vietnam-Phantasie: eine Boa Constrictor und eine Tarantel sollen den Clip aufpeppen. "Das Video zu drehen war echt beängstigend", erinnert sich Kim Wilde. "Ich lag auf dem Boden und diese große, lange, fette Boa Constrictor schlängelte über mich rüber ... und dann diese Riesenspinne! Eklig! Nie wieder! Ich würde das nie wieder machen!"

"Cambodia" wird Ende 1981 Kim Wildes dritter Top-Ten-Hit. Noch immer spielt sie den Song auf ihren Konzerten. "Es ist ein Lied, das einige Fragen offen lässt. Du weißt nicht, was dem Piloten wirklich in Kambodscha passiert ist. Natürlich hast du eine Ahnung - gelöst wird das Rätsel aber am Ende nicht!"

Weitere Informationen
Die Mitglieder der Gruppe ABBA: Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha © picture-alliance / Mary Evans Picture Library

Die Geschichte zum Hit

Die bekanntesten Lieder der letzten 50 Jahre sind aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Bei NDR 1 Niedersachsen hören Sie die Geschichte hinter den Songs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 21.01.2018 | 12:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Kim-Wilde-Cambodia,kimwilde242.html
Livestream NDR 1 Niedersachsen

NDR 1 Niedersachsen am Vormittag

10:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste