Stand: 05.07.2017 14:30 Uhr

AfD: Fortpflanzungsaufruf mit Schönheitsfehler

Die Alternative für Deutschland und ihre Facebook-Fotos: Fast täglich stellt die Partei in dem sozialen Netzwerk neue Bild-Text-Tafeln mit ihren politischen Forderungen ein, Tausende Anhänger quittieren das mit einem "gefällt mir" und verbreiten die Internet-Plakate weiter. Die dafür verwendeten Fotos kommen fast immer aus Online-Bilddatenbanken. Gegenüber ZAPP hatten sich aber im April mehrere betroffene Fotografen darüber beklagt: Die AfD verstoße mit dem Einsatz für politische Zwecke gegen die Nutzungsbedingungen oder verwende die Fotos zumindest nicht im Sinne von Urhebern und Abgebildeten.

4.600 Likes für den Fortpflanzungsaufruf auf Facebook

In dieser Woche zeigt ein Facebook-Bild der AfD mit mehr als 4.600 Gefällt mir"-Angaben den Bauch einer schwangeren Frau."Neue Deutsche? Machen wir selber!" gibt die AfD dazu die Parole aus. Die Partei kommentiert damit eine Passage des CDU-Wahlprogramms (PDF), das feststellt: "Zu unserem Land gehören alte und neue Deutsche, Menschen mit und ohne deutschen Pass, mit und ohne Migrationshintergrund." Dies passt offensichtlich nicht zum politischen Programm der AfD, die stattdessen mehr Förderung für die "traditionellen Familie" fordert und mit dem Bild der verträumten Schwangeren alle ordentlichen deutschen Staatsangehörigen zur verstärkten Fortpflanzung aufruft.

Abgebildete Schwangere kommt nicht aus Deutschland

Bild vergrößern
So sieht das Originalfoto aus, welches die Abgebildete offenbar selbst in eine Bilddatenbank einstellte.

Die AfD illustriert das mit dem Foto einer Frau, die sicherlich nicht zum Geburtenanstieg in Deutschland beitragen wird: Sie ist nachweislich ihres Facebook-Profils Brasilianerin und lebt nach wie vor in ihrem Heimatland. Es wurde bereits vor der AfD von verschiedenen anderen Internet-Seiten zur Illustration von Artikeln zum Thema Schwangerschaft eingesetzt.

Das Foto hatte die Abgebildete offenbar selbst im September 2016 in einer Bilddatenbank zur kostenlosen Verwendung auch für kommerzielle Zwecke eingestellt und dort mit Stichworten wie "Zuneigung", "Liebe" und Garten" gekennzeichnet. Auch auf ihrer eigenen Facebook-Seite hat sie es gepostet und viele freudige Kommentare von ihren Bekannten erhalten. Wie sie die Verwendung ihres Schwangerschaftsbildes durch die AfD findet? ZAPP hat die Frau kontaktiert, um ihre Meinung zu erfahren und eine Bestätigung der Echtheit zu erhalten, aber bisher noch keine Antwort bekommen.

Mitarbeit: Alexander Svensson

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 26.04.2017 | 23:20 Uhr

Woher stammt das Bild aus dem Steinbach-Tweet?

Ein blondes Kind, bestaunt von dunkelhäutigen Menschen - eine Schreckensvision für Erika Steinbach und viele andere, die es im Internet verbreiten. Doch woher stammt das Foto? mehr

Die Nonnen, der Imam und der Fotograf

Nonnen am Strand - mit diesem Foto reagierte ein Imam auf die Burkini-Debatte. Erst ging es auf Facebook herum, dann in den Medien. Gemacht hat das Foto aber ein Fotograf aus Bayern, der jetzt verärgert ist. mehr