Wie geht das? Europas Marktführer für Wohnwagen

Freitag, 21. Mai 2021, 15:30 bis 16:00 Uhr

Das Hobby-Wohnwagenwerk in Fockbek bei Rendsburg gilt als Marktführer in der Wohnwagen- und Caravan-Branche in ganz Europa. 12.000 bis 20.000 Wohnwagen und ca. 2.000 Wohnmobile verlassen jährlich nach ihrer Fertigung die Hallen.

Seitenwände und Fußböden werden im Werk gefertigt. © NDR/Produktion Clipart
Seitenwände und Fußböden werden im Werk gefertigt.

Das Geheimnis des Erfolges: Hobby baut alles selbst, vom Chassis, der Inneneinrichtung, den Seitenwänden bis zu den Polstern und Bezügen, alles wird in Fockbek hergestellt. Lediglich bei den Wohnmobilen wird der "Rohling" von den Autoherstellern angeliefert und dann von Hobby "aufgerüstet".

32 Tischler und Schreiner werden in der Ausbildungswerkstatt auf den Beruf vorbereitet, wobei die Firma Hobby großen Wert darauf legt, die Ausbildung nicht auf den Wohnwagenausbau zu konzentrieren, sondern allgemein zu gestalten, damit die Handwerker später auch in anderen Unternehmen unterkommen können.

200 bis 300 Möbelteile werden für einen Wohnwagen gefertigt und eingebaut. © NDR/Produktion Clipart
200 bis 300 Möbelteile werden in einem Wohnwagen verbaut.

Die Zukunft der Hobby-Wohnwagenwerke scheint gesichert, die Branche boomt und jedes Jahr kommen mindestens zwei neue Modelle der Firma auf den Markt.

Redaktion
Christian Pipke
Autor/in
Moritz Ohlsen
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Rote Rosen 07:20 bis 08:10 Uhr