Weltbilder

Weltspiegel extra: Klimasünder - Klimahelden - Eine Reise um die Welt

Dienstag, 02. November 2021, 23:30 bis 00:15 Uhr
Donnerstag, 04. November 2021, 01:55 bis 02:45 Uhr

Der Klimawandel stellt die Menschen überall auf der Welt vor große Herausforderungen. Wenn die Erde gerettet werden soll, müssen die Menschen ihr Leben umstellen und aktiv die notwendigen Veränderungen herbeiführen.

Nordlicht © NDR/Christian Blenker
Nordlichter sind ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Aber wer sind die größten Klimasünder? Und wo gibt es bereits Vorzeigeprojekte, aus denen gelernt werden kann? In Grönland schmilzt das Eis, junge Menschen dort fragen: Wie kann man das aufhalten? Was wird getan, damit die Insel nicht untergeht? Noch sind es atemberaubende Eindrücke, die ARD Korrespondent Christian Blenker aus Grönland mitbringt, Nordlichter inklusive. Aber eben auch diese Fragen.

Fette Autos mit E-Motor

Kjeld Winther, Reiseleiter "Albatros Arctic Circle" © NDR/Christian Blenker
Kjeld Winther ist Reiseleiter beim Reiseanbieter "Albatros Arctic Circle".

Die Antwort darauf suchen die ARD Korrespondenten für den "Weltspiegel" in den unterschiedlichsten Ecken der Erde. Da sind die USA, einer der schlimmsten Klimasünder. Einen großen Anteil am CO2-Ausstoß dort hat der Transportsektor. ARD Korrespondentin Kerstin Klein lernt mit Robert Bollinger jemanden kennen, der den Amis fette Autos mit E-Motor verkaufen will: eine Mischung aus Panzer und SUV, die vergessen lässt, dass unter der Motorhaube eine Batterie schnurrt.

Leistungsstärkste Gezeitenturbine der Welt

ARD-Korrespondent Sven Lohmann fährt von Schottland aus mit dem Schiff zu den Orkney Islands, wo eine flugzeugartige Anlage auf dem Wasser liegt: die leistungsstärkste Gezeitenturbine der Welt. 2.000 Haushalte werden so mit Strom versorgt. Weitere Anlagen sollen folgen, um halb Schottland mit Strom aus den Gezeiten beliefern zu können.

Noch im Bau: Der größte Stromspeicher der Welt

Was macht eigentlich China, das, besonders wegen seiner Kohlekraftwerke, für 27 Prozent der globalen Emission an CO2 verantwortlich ist? Vom Klimasünder zum Klimahelden? Kein anderes Land investiert so viel in die erneuerbare Energie. ARD Korrespondentin Tamara Anthony trifft in der Wüste Gobi Kang Fuping, der als Direktor des örtlichen Energieversorgers "grün" denkt und handelt. Im großen Stil: Hunderte Windräder, riesige Solarfelder und noch im Bau der größte Stromspeicher der Welt.

Ein Ökodorf in Australien

Australien gehört mit einer der höchsten CO2-Pro-Kopf- Emissionsrate zur Top 5 der Klimasünder. Dürreperioden, verheerende Waldbrände, Überschwemmungen: Das Land hat gerade in den letzten Jahren immer mehr Naturkatastrophen erlebt. Für Miriam Grundy, Elliot Wheeler und deren Kinder ein Anlass, ihr Leben umzukrempeln: Sie sind in ein Ökodorf gezogen, wo Menschen nachhaltig leben, sogar das Auto fährt mit Solarenergie.

Komplett begrünte Wolkenkratzer

Singapur liegt kurz über dem Äquator. Die Bevölkerung des Stadtstaats ächzt in der schwülen Hitze. Die dichte Bebauung der modernen Großstadt potenziert die tropischen Temperaturen. Städtische Wärmeinsel heißt der Effekt. Und der Klimawandel steigert das Ganze weiter ins Unerträgliche. Doch ARD-Korrespondentin Sandra Ratzow trifft mit Stadtplaner Chao Yuan einen, der diesen Effekt umkehren will. Auch durch komplett begrünte Wolkenkratzer.

Autor/in
Tamara Anthony
Kerstin Klein
Sven Lohmann
Sandra Ratzow
Redaktion
Philipp Abresch
Stefan Niemann
Clas Oliver Richter
Alexandra Storfner
Redaktionsleiter/in
Gabriele Kostorz
Produktionsleiter/in
Stefanie Röhrig