Ein geschmückter Weihnachtsbaum vor einer Kirche

Weihnachtszauber in Flensburg und Heide

Stand: 17.11.2020 11:00 Uhr

Keine Mutzen, kein Weihnachtsbasar, kein Punsch mit den Kollegen: Im Jahr 2020 ist auch die Weihnachtszeit anders. Doch auf die traditionellen Weihnachtsbäume in Heide und Flensburg muss nicht verzichtet werden.

Auch wenn der Weihnachtsmarkt in Flensburg dieses Jahr Corona-bedingt ausfällt, soll in der Stadt trotzdem ein bisschen Weihnachtszauber entstehen. Dazu wurde nun eine elf Meter hohe Nordmanntanne mitten auf dem Südermarkt aufgestellt. "Wir werden natürlich den Weihnachtsmarkt sehr vermissen. Wir haben gesagt, dass wir trotzdem ein bisschen Stimmung und ein bisschen Licht in die dunkle Jahreszeit bringen wollen nach Flensburg", so Friederike Schmidt, die Veranstaltungsleiterin der Tourismusagentur Flensburger Förde GmbH. Die 30-Jährige war dabei, als der Kran die große Tanne Millimeter für Millimeter in das Loch am Boden absenkte. Es flogen Spähne, der Stumpf baumelte über dem Loch und wurde angepasst. Nun steht der Baum.

Mehr als 1.000 Lampen zieren den Baum

Eine Tanne steht auf dem Marktplatz in Heide
Auch der traditionelle Weihnachtsbaum auf dem Heider Marktplatz steht bereits.

"Die Stadt ein bisschen erhellen, ein bisschen schmücken, damit zumindest ein Hauch von Weihnachten aufkommt", erklärt Friederike Schmidt den Plan. Und der geht auf: Unzählige Sterne, Schleifen und Kugeln verzieren festlich den Baum. Kommende Woche nach Totensonntag (22.11.) werden dann mehr als 1.000 Lampen den Weihnachtsbaum auf dem Südermarkt erhellen. Der Flensburger Dieter Nickel erfreut sich an dem Baum in diesem Jahr besonders: "Eine Tanne am Südermarkt gehört einfach dazu zu Flensburg - seit vielen, vielen Jahren. Das ist das Eine. Und das Andere: Grün ist die Hoffnung." Er hoffe auf bessere Zeiten und dass im nächsten Jahr wieder ein bisschen Normalität einkehrt, meint Nickel.

Doch nicht nur die Flensburger freuen sich über ein bisschen Weihnachtsstimmung: Ein zwölf Meter großer und ganze zwei Tonnen schwerer Weihnachtsbaum steht nun auch auf dem Heider Marktplatz. Die Nordmanntanne wurde von einer Familie aus Sarzbüttel gespendet. Auch hier leuchten die Lichter erst nach Totensonntag.

Weitere Informationen
Auf einem historischen Bild etwa von 1910 steht ein Paar neben einem geschmückten Weihnachtsbaum. © fotolia Foto: Patricia

Wie die Tanne zum Weihnachtsbaum wurde

Geschmückte Nadelbäume sind das bekannteste Symbol des Weihnachtsfestes. Doch der Brauch ist vergleichsweise jung. mehr

Der Zweig einer Nordmanntanne in Nahaufnahme. © dpa Foto: Fredrik von Erichsen

Nicht nur zu Weihnachten schön: Beliebte Nadelbäume pflanzen

Nordmanntanne, Edeltanne und Fichte sind die meistgekauften Nadelbäume zu Weihnachten. Sie sehen auch im Garten schön aus. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.11.2020 | 19:30 Uhr