Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Sorgen trotz Kita-Reform

Dienstag, 28. Januar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 29. Januar 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 29. Januar 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Anfang August soll in Schleswig-Holstein die Kita-Reform in Kraft treten. Eltern müssen dann weniger für einen Kita-Platz zahlen, außerdem verspricht das Gesetz bessere Qualität in den Kitas. Aber das stellt vor allem die kleinen Kindertagesstätten vor Probleme. So müssten sie für Qualitätsmanagement und umfangreichere Dokumentation externe Berater einstellen. Bei großen Trägern gibt es für diese Aufgaben schon festangestellte Mitarbeiter. Wenn eine Kita die Qualitätskriterien nicht einhält, drohen sogar Mittelkürzungen. Und was nützen bessere und günstige Kitas, wenn Eltern für ihre Kinder erst gar keinen Platz finden? In Lübeck sorgt die zeitraubende Suche für Unmut bei Müttern und Vätern.

Lübeck: Eltern auf Kita-Odyssee

Schleswig-Holstein Magazin -

Über die Kita-Reform, die im August in Kraft treten soll, freut sich Laura Christin Röhr wenig. Mehr Zuschüsse und bessere Kita-Qualität sind das Ziel, doch Röhr findet keinen Kita-Platz.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sternwarte unterstützt Petition gegen Lichtverschmutzung

Natürliches Licht wird durch künstliches verschmutzt. So kann künstliches Licht den Anblick des Sternhimmels behindern oder uns gar unmöglich machen, wie es in Ballungsräumen heute bereits der Fall ist. Häufig ist auch von Lichtsmog die Rede. In Schleswig-Holstein gibt es nun eine Petition gegen Lichtverschmutzung, die bundesweit für Aufsehen sorgt. Auch die Vereinigung der Sternfreunde Deutschland e.V. unterstützt den Antrag: Die Sternfreunde in Neumünster zeigen und erklären uns, warum Lichtverschmutzung ein Problem ist.

DIe weiteren Themen

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Andreas Kirsch
Maike Jäger
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen