Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Das Elend von Verschickungskindern: Ehemalige Heimkinder berichten von ihren Erlebnissen

Freitag, 22. November 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 23. November 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Samstag, 23. November 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Die Fälle liegen Jahrzehnte zurück - doch die Opfer leiden bis heute. Es geht um den Missbrauch von tausenden Kindern in den sogenannten Verschickungsheimen, auch an den Küsten im Norden. Im Moment läuft auf Sylt ein Kongress, der sich mit den Missbrauchsfällen aus den 50er bis 90er Jahren beschäftigt. In den Heimen waren Kinder, wenn sie beispielsweise unter- oder übergewichtig waren. Sie sollten dort "zu Kräften kommen". In Wirklichkeit aber wurden nicht wenige dort drangsaliert, eingeschüchtert, verängstigt, gequält und misshandelt. Auch in Schleswig-Holstein hat es solche Heime gegeben - zum Beispiel in Wyk auf Föhr. In das Hamburger Kinder Jugend Haus auf Föhr ist Anja Röhl als kleines Mädchen verschickt worden. Sie erzählt von ihren schlimmen Erfahrungen. Sie ist auch die Organisatorin des Kongresses von ehemaligen Verschickungskindern, die sich auf Sylt nun erstmalig persönlich kennenlernen und austauschen. Zusammen mit anderen Betroffenen, die im wissenschaftlichen Bereich arbeiten, hat sie ein Projekt initiiert. Über das Projekt und darüber, welche Erfahrungen Nachkriegskinder aus dieser Zeit berichten: Reporterin Janina Harder war bei dem Kongress auf Sylt dabei.

Weitere Informationen

"Kinderverschickung": Betroffene reden über Misshandlungen

Jahrzehntelang sind Kinder in Deutschland "verschickt" worden. Sie kamen zur Kur in ein Heim beispielsweise an der Küste. Für Viele wurde der Aufenthalt zum Albtraum. Nun treffen sie sich auf Sylt. mehr

"Plattspots": Niederdeutscher Trailerwettbewerb bei Flensburger Kurzfilmtagen

Ob als Trickfilm mit Playmobilfiguren oder schwarzer Humor á la Monthy-Python: Derzeit versuchen Filmemacher, die plattdeutsche Sprache wieder populär zu machen. Dazu hat das Zentrum für Niederdeutsch gemeinsam mit den Machern der Flensburger Kurzfilmtage aufgerufen. Es sollen Werbespots für die plattdeutsche Sprache entstehen mit der Bedingung, dass die Filme nicht länger als drei Minuten sowie Social Media-tauglich sein sollen: Herausgekommen sind dabei 24 Kurzfilme. Die überzeugendsten unter ihnen wurden nun im 51 Stufen Kino in Flensburg ausgezeichnet. Eins war schon von vorn herein klar: Hier kannte Kreativität keine Grenzen.

Weitere Informationen
NDR 1 Welle Nord

Plattspots: Die besten Kurzfilme auf Platt 2019

NDR 1 Welle Nord

Der Flensburger Kurzfilmwettbewerb "Plattspots" hat bereits zum dritten Mal stattgefunden. Insgesamt 24 Beiträge wurden 2019 eingeschickt. Die besten wurden nun im Kino gezeigt. mehr

Die weiteren Themen

Moderation

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Team dabei, denn : "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!". mehr

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Sven Nielsen
Martina Gawaz
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen