Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Die Osterurlauber kommen: Camperstress auf Holnis

Donnerstag, 18. April 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 19. April 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Freitag, 19. April 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

"Gestern kam die erste Ladung. Die Dänen haben ja heute schon frei" - Platzwart Birger Lais schnauft, während er durch die Schotterwege zwischen den Grünparzellen strammen Schrittes Richtung Rezeption eilt und rechts und links ein "Moin" Richtung Vorzelt wirft. Es liegt ein leichter Nebel über dem Strand, dahinter lässt die Sonne auf bestes Osterwetter hoffen. Hier in Holnis bei Glücksburg (Kreis Schleswig-Flensburg) herrscht auf dem 345-Stellplatz großen Platz Hochbetrieb, besonders vor den Ostertagen. Viele Campingtouristen haben das Campen mitten im Naturschutzgebiet an der Förde liebgewonnen. Für Birger Lais und seine 30 Mitarbeiter gibt es eine Menge zu tun, um auch für die Dauercamper alles in Schuss zu halten. Reporterin Lisa Knittel hat den Platzwart bei seiner Arbeit begleitet.

Weitere Informationen

Die Camper kommen - viel zu tun für den Platzwart

Auf dem Campingplatz "Ostseecamp Holnis" wird es in diesen Tagen richtig voll. Über die Ostertage kommen jede Menge Camper - da hat Platzwart Birger Lais einiges zu tun. mehr

Wie ökologisch sinnvoll ist das? Aaleaussetzen in Flensburg

Jahrhundertelang haben Menschen über sie gerätselt: Aale. Sie entstehen spontan im Schlamm, das glaubte zumindest Aristoteles. Im Mittelalter waren viele überzeugt: Aale paaren sich mit Schlangen. Mittlerweile ist man da schlauer: Aale laichen vor der Küste Amerikas.

Weitere Informationen

5.000 kleine Aale für die Flensburger Förde

Seit den 1970er-Jahren ist der Aalbestand dramatisch zurückgegangen. In Flensburg wurden deshalb nun 5.000 Aale ausgesetzt. Der Nabu sieht die Aktion jedoch kritisch. mehr

Aber der Weg bis in unsere heimischen Gewässer ist weit. Um den Aalbestand weiter aufrecht zu erhalten, helfen Fischer nach. Und nicht nur die: Ein Förderverein zur "Erhaltung maritimer Lebensformen und Lebensräume" stellt extra finanzielle Mittel zur Verfügung. Nun werden wieder zahlreiche Glasaale in der Flensburger Förde ausgesetzt. Nur gibt es dieses Jahr ein Problem: Es könnten einige Tiere mit dem Herpes-Virus infiziert sein. Ob das Problem abgestellt werden konnte und ob das Verfahren des Aaleaussetzens wirklich dem Gesamtbestand hilft oder sogar eher schadet - das kritisieren zumindest Naturschützer - ist ein Thema bei uns in der Sendung.

Die weiteren Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Susanne Breuel
Martin Bechert
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen