Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Problem Schaulustige: Über eine verzögerte Bombensprengung

Freitag, 07. Dezember 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 08. Dezember 2018, 03:45 bis 04:15 Uhr
Samstag, 08. Dezember 2018, 10:00 bis 10:30 Uhr

Die Meldung am frühen Donnerstag abend kam schnell, unvorhergesehen und plötzlich: Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes haben im Kieler Stadtteil Gaarden eine britische 500-Pfund Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Und diese Weltkriegsbombe konnte nicht mehr entschärft werden, sondern musste gesprengt werden. Aber diese kontrollierte Sprengung verzögerte sich um über zwei Stunden. Klar war: 500 Meter um die Bombe durfte sich niemand aufhalten, die Gefahr von Trümmerteilen oder Druckwelle verletzt zu werden, war einfach zu groß.

Weitere Informationen

Gaffer wollten Bombensprengung hautnah miterleben

Die Sprengung einer der gefährlichsten Fliegerbomben der vergangenen Jahrzehnte in Kiel stand nach Polizeiangaben kurz vor dem Abbruch. Schaulustige hatten das Sperrgebiet nicht verlassen wollen. mehr

Trotzdem behinderten immer wieder Schaulustige die Sprengung und auch Menschen, die nicht aus ihren Wohnungen kommen wollten. Ein ungewöhnlicher Abend in Kiel, ein Stadtteil im Ausnahmezustand und eine Vielzahl an Einsatzkräften: mehr über die verzögerte Sprengungsaktion bei uns in der Sendung.

Nach Schulschließung durch Asbestverseuchung: Die Sorgen in Reinbek

Weitere Informationen

Nach Asbestfund: Schüler ziehen ins Rathaus

Die Nachricht kam plötzlich. Wegen Asbest mussten Schüler und Lehrer des Schulzentrums Mühlenredder in Reinbek kurzfristig umziehen. Schüler und Lehrer sind geschockt und in Sorge um ihre Gesundheit. mehr

Selbst 60 Jahre, nachdem ein Mensch mit Asbest in Berührung gekommen ist, kann dies zu einer Krebserkrankungen führen - sagen Toxikologen der Kieler Universität. Wie viele Asbestfasern sich in der Luft befinden dürfen, regelt seit 1996 die Asbest-Richtlinie. Im Fall der Schule in Reinbek (Kreis Stormarn) wurde der Grenzwert mit 1000 Fasern/qm Luft zeitweise in zwei Klassenräumen um das Dreifache überschritten. Verboten ist der Einsatz von Asbest in Deutschland inzwischen seit 25 Jahren. Experten gehen davon aus, dass in den 1960er- und 70er-Jahren fast in jedem Haus asbesthaltige Produkte verbaut wurden. Wie der Bürgermeister von Reinbek mit der Schulschließung umgeht, was mit der Schule nun passiert, ein weiteres Thema bei uns.

Die weiteren Themen:

Moderation

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Team dabei, denn : "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!". mehr

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Andreas Kirsch
Thomas Baltuttis
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen