Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Die letzte Rettung für Super 8-Raritäten

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 16. Mai 2018, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:00 bis 10:30 Uhr

"Ich habe einen alten Film gefunden, den muss Opa damals im Italien-Urlaub gedreht haben. Was da wohl zu sehen ist? Meinst du, dass Tante Frieda noch auf dem Film drauf ist, bei Onkel Heinz Goldener Hochzeit? Und wo sind eigentlich die Aufnahmen vom Kindergeburtstag unser Ältesten?" Wer sich das so oder so ähnlich schon mal gefragt hat, für den wird es jetzt interessant. In den 1980er und 90er Jahren waren private Familienvideos auf Videokassette total angesagt. Viele haben Erinnerungen aber nur noch auf Super 8, Normal 8 oder anderen Bändern zuhause im Schrank liegen. Durch neue Medien wie das Smartphone oder digitale Videokameras sind die alten Kameras von damals in die Mottenkiste gewandert. Doch wie kommt man heute an die Bilder von damals? Meist sind die Abspielgeräte entweder kaputt, verschwunden oder die veraltete Technik funktioniert nicht mehr. Abhilfe schaffen möchte eine Firma aus Beverungen (Kreis Höxter, Nordrhein-Westen). Sie tourt derzeit mit Abtastgeräten durchs Land - auch durch kleinere Gemeinden. Sie bietet in Gasthöfen an, die Bilder auf DVD zu überspielen - schnell und unkompliziert. Ein Team des Schleswig-Holstein Magazins ist dabei, wenn diese filmischen Raritäten der Dithmarscher digitalisiert werden und bei den Besitzern für leuchtende Augen sorgen.

Neues Fundstück: Die Geschichte des Taucheranzugs von Eckernförde

Bild vergrößern
Sprengmeister Günter Quanders Taucheranzug kann im Muedum Eckernförde begutachtet werden.

Schleswig-Holstein 1945: Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, die Aufräumarbeiten beginnen. Allein in der Kieler Förde liegen 400 Wracks auf dem Meeresgrund. Es ist damals einer der größten Schiffsfriedhöfe der Welt. Die Wracks behindern den gerade wieder aufkommenden zivilen Schiffsverkehr. Günter Quander, Jahrgang 1928, ist Taucher und Sprengmeister. Seine Aufgabe ist es, unter Wasser die Sprengladungen an den Wracks anzubringen, damit sie in Einzelteile gesprengt und dann gehoben werden können. Es ist ein gefährlicher Job, den Quander mehrmals fast mit dem Leben bezahlt. Noch heute ist er zutiefst bewegt, wenn er von seiner Arbeit unter Wasser erzählt. Den Taucheranzug, wichtigstes Utensil seiner Arbeit, hat er dem Museum Eckernförde überlassen, weil er dort seit Jahrzehnten lebt. Unser Fundstück aus dem Museum Eckernförde mit einer spannenden Geschichte.

Weitere Informationen

Fundstücke: Museumsgeschichten aus dem Norden

22.05.2018 19:30 Uhr

Jedes Museum steckt voller Exponate, die spannende Geschichten erzählen. Hier sind die Beiträge der letzten zwölf Monate aus unserer Rubrik "Fundstücke". mehr

Weitere Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Volker Ligat
Sven Nielsen
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen