Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Eisglätte: Lkw-Fahrer rutscht in Wohnhaus in Treia

Freitag, 19. Januar 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 20. Januar 2018, 03:45 bis 04:15 Uhr
Samstag, 20. Januar 2018, 10:00 bis 10:30 Uhr

Tief "Friederike" hat auch bei uns für ordentlich Chaos gesorgt. Schnee und überfrierende Nässe machten Autofahrern im Norden zu schaffen. Vor allem Lkw-Fahrer haben laut Polizei Probleme mit der Glätte. Laut Rettungsleitstelle gab es rund zwanzig Unfälle, davon 13 mit Lastwagen. Ein Fall aber sorgte für einen besonderen Rettungseinsatz. Denn in Treia im Kreis Schleswig-Flensburg ist ein Lkw von der Fahrbahn in ein Wohn- und Geschäftsgebäude gerutscht. Dabei stürzte eine Gebäudewand ein, so dass das Haus nun von THW-Kräften abgestützt werden muss. Glücklicherweise ist von den Hausbewohnern niemand verletzt worden. Nur der Lkw-Fahrer musste von Rettungskräften aus seinem Führerhaus befreit werden. Über die aktuelle Situation an der Unfallstelle und wie Glätte den Berufsverkehr behindert hatte - unser Thema in der Sendung.

Weitere Informationen

Lkw zerstört Wohnhaus und Autos in Treia

Für viele war der Weg zur Arbeit am Freitagmorgen wieder eine Rutschpartie: Zum Teil waren die Straßen richtig glatt. Es gab viele Unfälle. In Treia krachte ein Lkw in ein Haus. mehr

Schnee bringt Chaos auf Straßen im Norden

Sturmtief "Friederike" hat den Schnee in den Norden und das Chaos auf die Straßen gebracht. Im ganzen Land ereigneten sich Unfälle. Im Öffentlichen Nahverkehr ging zeitweise gar nichts. mehr

Schlechter Stil: Immer mehr wilde Müllkippen im Land

Diese Dreckecken gibt es in jeder Gemeinde, jeder Stadt oder auf dem freien Land; oft an Wald- oder Feldwegen oder am Rande von einsamen Parkplätzen. Dort sammeln sich dann kleine Berge von Abfall, Schadstoffen oder Sperrmüll - von Unbekannten einfach auf die Straße oder in die Natur geworfen. Ein Klassiker: Am Glas- oder Altpapiercontainer stapelt sich der Abfall - Autoreifen, Farbeimer oder Möbel. Das sei eine Mischung aus Faulheit, Vorsatz und Gleichgültigkeit, sagen die, die den Müll dann wieder abholen müssen. Meistens sind es die Männer von der Müllabfuhr. Nicht nur, dass die Männer in orange auch noch den Dreck anderer Leute einsammeln müssen - am Ende stellt sich auch die Frage nach den Kosten. Denn die Allgemeinheit muss auch für diese Arbeit bezahlen, weshalb die Restmüllgebühr in allen Kommunen ein bisschen höher ist als unbedingt nötig. Wir sind unterwegs in Neumünster und haben die Arbeiter auf der Sperrmülltour begleitet.

Weitere Informationen

Müllwerker müssen wilde Abfallhalden wegräumen

In allen Ecken Schleswig-Holsteins entstehen immer wieder illegale Müllkippen. In Neumünster räumt sie der Sperrmülltrupp der Stadtwerke weg. Das Schleswig-Holstein Magazin hat das Team begleitet. mehr

Die weiteren Themen

Moderation

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Team dabei, denn : "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!". mehr

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Andreas Kirsch
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen