Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Schaffen SH-Kicker die Sensation im DFB-Pokal?

Samstag, 12. August 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 13. August 2017, 03:45 bis 04:15 Uhr
Sonntag, 13. August 2017, 10:00 bis 10:30 Uhr

David gegen Goliath, das Runde muss ins Eckige, der Ball ist rund: Gerade an diesem Wochenende wird das berühmte Phrasenschwein ordentlich mit Sprüchen gefüttert. Und nicht zu vergessen: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Denn die erste Runde im DFB-Pokal steht an. Diesmal konnten sich sogar drei Mannschaften aus Schleswig-Holstein qualifizieren: Holstein Kiel spielt gegen den Zweitliga-Konkurrenten Eintracht Braunschweig bereits am Freitagabend. Eintracht Norderstedt spielt am Sonntag gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg. Und der mittlerweile in der Schleswig-Holstein-Liga spielende SV Eichede trifft auf den Traditionsverein 1. FC Kaiserslautern. Übrigens ist Eichede das kleinste Dorf unter allen Gastgebern im diesjährigen Pokal. Leider erfüllte das heimische Ernst-Wagener-Stadion nicht die Voraussetzungen für den DFB. So empfängt der Fünftligist seinen Gegner im Lübecker Stadion Lohmühle. Der SV Eichede ist großer Außenseiter, träumt aber von der Sensation. Ob sie es schaffen?

Weitere Informationen

Kiel mit Euphorie zum Sieg gegen Braunschweig

Holstein Kiel hat die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Im Ligaduell gegen Eintracht Braunschweig ließ sich der Zweitliga-Aufsteiger auch von einem Rückstand nicht schocken. mehr

mit Video

Wolfsburg schwach, aber erfolgreich

Der VfL Wolfsburg hat die Pflichtaufgabe im DFB-Pokal beim Regionalligisten Eintracht Norderstedt erfüllt. Beim knappen 1:0-Erfolg boten die Niedersachsen aber eine dürftige Vorstellung. mehr

Lüneburg, Lehe und Eichede im Pokal chancenlos

Drei norddeutsche Amateurclubs haben am Sonnabend vergeblich vom Pokalcoup geträumt: Der Lüneburger SK Hansa, der Leher TS und der SV Eichede schieden in der ersten Runde aus. mehr

Geocaching im Freilichtmuseum

Wer hat früher als Kind nicht auch die berühmte Schnitzeljagd gemacht: Hinweisen aus Kreide folgen und nach einem Schatz suchen. Heute nennt man das "Geocaching", die moderne Art der Schatzsuche. Die Kieler Phillip Lotz und Marc Hansen laden 5.000 Teilnehmer ins Freilichtmuseum Molfsee ein. Geocacher sind eine weltweite Gemeinschaft von Menschen, die gerne kleine Objekte, die sie Schätze nennen, füreinander verstecken. Es geht nicht um das Auffinden wertvoller Gegenstände, sondern um den Spaß beim Suchen. Die Objekte können über genaue Angaben von Längen- und Breitengraden entdeckt werden mittels GPS-Signal. Übrigens existieren die Suchobjekte nur auf einer virtuellen Karte per App auf dem Smartphone. Und die Geocacher sammeln zudem für den guten Zweck- das Kieler Hospiz. Ein Team des Schleswig-Holstein Magazins war dabei - nicht nur virtuell.

Weitere Themen der Sendung

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Jan Malte Andresen

Der Visionär und Jahrestag-Fanatiker kommt zwar gebürtig aus Baden-Baden, wusste aber schon früh: "Wenn ich groß bin, komme ich nach Schleswig-Holstein". mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Jan Malte Andresen
Redaktion
Volker Ligat
Susanne Breuel
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen