Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Millionenförderung: Nano-Medizin-Forschung am Fraunhofer Institut in Lübeck

Mittwoch, 26. Mai 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 27. Mai 2021, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 27. Mai 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Nanotechnik hat die Medizin revolutioniert: winzig kleine Maschinchen, die im menschlichen Körper kaputte Strukturen reparieren können. Bei uns im Land wird zum Beispiel am Lübecker Fraunhofer Institut daran geforscht. Bildgebungsverfahren, Krebstherapie - die Arbeit am Institut soll praxisnaher werden. Und das Land fördert die Lübecker Forschungseinrichtung jetzt mit 12 Millionen Euro. Welche Möglichkeiten bieten sich? Wie will sich das Institut neu ausrichten?

Weitere Informationen
Ein Mann schaut in einem Labor durch ein Mikroskop. © NDR Foto: Eric Klitzke

12,1 Mio Euro für Fraunhofer-Gesellschaft in Lübeck

Die Wissenschaftler sollen mit Hilfe des Geldes unter anderem an einer neuen Krebsbehandlung forschen. mehr

Lieferservice der besonderen Art: heimisches Sushi

Vor sechs Jahren hat sich Moritz Freudenthal als Koch und Event-Caterer in Heede (Kreis Pinneberg) selbstständig gemacht und Catering-Aufträge für bis zu 1.000 Menschen bekommen. Viel Zeit für sein Hobby, das Angeln, blieb dem 36-Jährigen in dieser Zeit nicht. Doch durch den Lockdown blieben die Aufträge aus. In der Zwangspause entwickelte der 36-Jährige eine neue Geschäftsidee: Warum nicht einen Sushi-Lieferservice der besonderen Art anbieten - mit fangfrischem Fisch von seinen Angel-Touren. Und die Idee fand Zuspruch: Inzwischen liefert er bis zu 100 Sushi-Boxen pro Wochenende in Elmshorn (Kreis Pinneberg) und Umgebung aus. Was macht das norddeutsche Sushi so besonders und erfolgreich?

VIDEO: Sushi made in Elmshorn (3 Min)

Die weiteren geplanten Themen

Moderation
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Martina Gawaz
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen