Schleswig-Holstein Magazin

u. a.: Kalkregen aus der Luft soll Bäumen helfen

Dienstag, 26. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 27. Januar 2021, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 27. Januar 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Schleswig-Holstein gehört bekanntlich zu den waldärmsten Gebieten Deutschlands. Umso wichtiger ist es, diese Flächen besonders zu schützen. Denn dem Wald geht es nicht gut. Das liegt vor allem an den Schadstoffen aus der Luft, die den Waldböden zusetzen beziehungsweise sie versauern lassen. Die Folge: Die Baumwurzeln können sich nicht ausreichend ausbilden, kommen dadurch nicht ans Grundwasser. Die massive Trockenheit vergangener Jahre verschärft die Situation. Eine Maßnahme, die den Bäumen helfen könnte: Kalk. So werden in diesen Tagen im Segeberger Forst die Waldböden mit viel Kalk versorgt - per Helikopter. Wir sind bei den Kalkmaßnahmen dabei.

Entwicklung der Immobilienpreise im Land

Seit Corona hat das Wohnen eine ganz neue Bedeutung bekommen. Viele sind mehr zu Hause, arbeiten im Homeoffice und stellen fest, dass es eng wird. Manche überlegen sogar, sich eine Immobilie zuzulegen, am liebsten mit einem großen Grundstück. Doch der Traum vom günstigen Haus auf dem Lande bleibt häufig nur ein Traum. Häuser in dichter besiedelten ländlichen Kreisen sind fast 10 Prozent teurer als vor einem Jahr. Langsam wird es auch in ländlichen Regionen eng, denn die Preise steigen hier mehr als in der Stadt. In Mölln zum Beispiel ist der Wohnraum schon länger knapp.

Die weiteren Themen

  • Kabinett zu Ladenöffnungsstrategie
  • Ein Haus und seine Geschichte: Haus Schröder in Heikendorf

Moderation
NDR Moderatorin Marie-Luise Bram. © NDR Foto: Berit Ladewig

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Moderationsteam dabei. "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!" mehr

NDR Moderator Gerrit Derkowski. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Sascha Grieve
Martina Gawaz
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen