Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Illegale Rodung einer Waldfläche in Quickborn?

Donnerstag, 07. Januar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr

Schleswig-Holstein gehört zu den waldärmsten Bundesländern. Deshalb sollten die wenigen Wälder in unserem Land so gut wie möglich geschützt werden. Aber in Quickborn (Kreis Pinneberg) wurden in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr Bäume gefällt. Nach unseren Informationen ohne forstrechtliche Genehmigung. Am Ortsausgang einer Wohnbebauung wurde eine rund zwei Hektar große Waldfläche offenbar illegal gerodet. Die Stadt hatte sich zum Ziel gesetzt, dass Waldflächen im Stadtgebiet weiterentwickelt und geschützt werden sollen.

Weitere Informationen
Gefällte Baumstämme liegen verschneit auf dem Boden nach einer illegalen Waldrodung in Quickborn. © NDR

Ärger in Quickborn: Knapp zwei Hektar Wald abgeholzt

Die Rodung sorgt gerade für mächtig Wirbel. Die zuständige Forstbehörde hat das offenbar nicht genehmigt. mehr

SH spitze beim Flächenverbrauch: Wie Flensburg neuen Wohnraum schafft

Die Versiegelung von Flächen nimmt immer weiter zu. Grund ist, dass Städte und Gemeinden mehr Wohnraum und Gewerbeflächen schaffen. Im Bundesvergleich liegt Schleswig-Holstein an der Spitze beim Flächenverbrauch. Aber das geht natürlich zu Lasten der Natur, kritisiert der Naturschutzbund. Die Bundesregierung will die täglich bei uns versiegelten Flächen bis 2030 auf ein Drittel reduzieren. Um dennoch ausreichend neuen Wohn- und Gewerberaum zu schaffen, müssen neue Konzepte her. Wie diese aussehen könnten, zeigt das Beispiel Flensburg. Seit Mitte der 1960er Jahre hat sich dort die durchschnittliche Wohnfläche pro Person fast verdreifacht. Einerseits dem Natur- und Umweltschutz gerecht werden, andererseits der Wohnknappheit Herr werden: Flensburg will zeigen, wie es geht.

Weitere Informationen
Verkehrsschild mit der Aufschrift "Gewerbegebiet" © picture-alliance/ ZB Foto: Patrick Pleul

Bodenkundler: Flächenverbrauch in SH ist eine Katastrophe

Vielerorts werden Flächen versiegelt - für neue Wohnsiedlungen oder Zentrallager. Hat die Natur so noch genug Platz? mehr

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Marie-Luise Bram. © NDR Foto: Berit Ladewig

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Moderationsteam dabei. "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!" mehr

Moderator Christopher Scheffelmeier © NDR Foto: Berit Ladewig

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Maike Jäger
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen