Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Schleswig-Holsteins Sonderweg nach neuen Corona-Beschlüssen

Donnerstag, 26. November 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 27. November 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Freitag, 27. November 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

In den vergangenen Tagen wurde viel debattiert, diskutiert und gehandelt: Nun haben sich Bund und Länder auf eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen bis zum 20. Dezember verständigt. Am späten Mittwoch Abend stellte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) die Ergebnisse vor. Wegen der im Vergleich zu anderen Bundesländern besseren Infektionslage wird es in Schleswig-Holstein auch einzelne Lockerungen und Abweichungen geben. Das liegt am niedrigen Inzidenzwert, der deutlich unter 50 liegt. So kündigte Günther an, dass ab Montag auch wieder Betriebe öffnen dürfen, die körpernahe Dienstleistungen anbieten - wie beispielsweise Kosmetik- oder Nagelstudios. Und auch Tierparks und Zoos sollen wieder öffnen dürfen. Nur für die Hotel- und Gaststättenbranche konnte noch keine Perspektive für Lockerungen gegeben werden. Nur wie geht diese Branche nun mit der ungewissen Perspektive um - mit Blick auf das Weihnachtsfest? Klar ist: Gerade diese Zeit macht für Hotels und Gaststätten ein Großteil ihres Jahresumsatzes aus. Wir haben unter anderem Hoteliers in Heiligenhafen befragt, wie sie auf die Beschlüsse reagieren.

Weitere Informationen
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) bei den Corona-Beratungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa Foto: Axel Heimken

Neue Corona-Regeln: Schleswig-Holstein geht Sonderweg

Die Bundeskanzlerin und die Länderchefs haben sich auf zusätzliche Einschränkungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Schleswig-Holstein geht aber nicht bei allen Maßnahmen mit. mehr

Studierende ohne Nebenjobs - Leben am Limit

Der Lockdown trifft gerade eine ganze Reihe von Branchen. Auf die Jobs in der Gastronomie, in Hotels oder Eventagenturen sind aber zum Beispiel viele Studierende angewiesen. Gut zwei Drittel von ihnen jobben neben dem Studium. Die Mehrzahl ist sogar auf die Einnahmen angewiesen. Allerdings haben viele in der Corona-Pandemie ihren Job verloren und jetzt Schwierigkeiten, finanziell über die Runden zu kommen. Da ist zum Beispiel Kate: Sie studiert in Kiel Germanistik und Philosophie und hat drei Nebenjobs, um Studium, Wohnung und Versicherung zu bezahlen. Als Kellnerin und Journalistin in einer Eventfirma ist sie gerade arbeitslos und im dritten Job darf sie coronabedingt weniger als vor dem Lockdown arbeiten – ein finanzielles Desaster kommt nun auf Kate zu. Ein Zustand, den viele Studenten im Land betrifft.

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Harriet Heise. © NDR Foto: Berit Ladewig

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Moderator Christopher Scheffelmeier © NDR Foto: Berit Ladewig

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Sascha Grieve
Karin Lorenzen
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen