Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Rücktritt von Innenminister Hans-Joachim Grote

Dienstag, 28. April 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 29. April 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 29. April 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Überraschung aus dem Landeshaus: Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) ist zurückgetreten. Wie Grote selbst in einer Erklärung mitteilte, wolle er mit diesem Schritt möglichen politischen Schaden abwenden. Er verwies auf ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren gegen einen Beamten der Landespolizei und einen Schriftwechsel zwischen ihm und einem Journalisten. Was hinter dem plötzlichen Rücktritt steht und wie Ministerpräsident Daniel Günther auf diesen Schritt reagiert: NDR Politikreporter Andreas Schmidt dazu live im Studiogespräch.

Weitere Informationen
Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) blickt in die Kamera. © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Innenminister Hans-Joachim Grote ist zurückgetreten

Innenminister Grote hat sein Amt niedergelegt. Ministerpräsident Günther sagte, eine weitere Zusammenarbeit sei ausgeschlossen - wegen Erkenntnissen aus einem Ermittlungsverfahren gegen einen Polizisten. mehr

Bildungsministerin Prien und die Diskussion um Schulöffnung

Wie geht es weiter an Schleswig-Holsteins Schulen? Und wie soll der Schulunterricht bis zu den Sommerferien gestaltet werden? Bildungsministerin Karin Prien (CDU) will dem Kabinett ihre Pläne für die Öffnung der Schulen im Land vorlegen. Geht es nach der Landeselternvertretung der Gemeinschaftsschulen, sollten sie bis zu den Sommerferien geschlossen bleiben. Grund: Die Eltern warnen vor einem zu hohen Infektionsrisiko. Außerdem fordern sie die Ausweitung der Notbetreuung und die Verbesserung beim Homeschooling. Bildungsministerin Prien lehnt diese Vorschläge ab. Ihre Sorge: Eine komplette Schließung der Schulen würde insbesondere Kinder aus bildungsfernen Schichten benachteiligen. Wir berichten, was die Vorschläge beinhalten und ob es zu einer Entscheidung kommt.

Weitere Informationen
Karin Prien, CDU, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR

Prien stellt Konzept zur Öffnung der Schulen vor

Bildungsministerin Karin Prien hat erläutert, wie sie sich in der Corona-Krise die schrittweise Öffnung der Schulen vorstellt. Es geht um ein Vier-Phasen-Modell. mehr

Fürsorge und Ausgrenzung: Corona-Krise aus der Sicht der älteren Menschen

"Frühstück, aufräumen, sauber machen, viel mehr passiert ja nicht": Die Tage von Frau Isensee sind stiller geworden. Die 89-jährige lungenkranke Frau lebt in einem Mietshaus in Neumünster. Seit Mitte März ist ihr soziales Leben zum Erliegen gekommen. Den Spielkreis gibt es nicht mehr, der Seniorenclub fällt aus, und sie besucht ihre beste Freundin nicht mehr. In der Wohnung darüber wohnen Detlef Fischer (66) und Regina Gottsleben (61), beide im Ruhestand, beide mit Vorerkrankungen. Das Ehepaar hat sich zuletzt besonders um Frau Isensee gekümmert. Zum Beispiel haben sie am Ostermontag für Frau Isensee gekocht und ein Tablet mit Skype mit auf das Tablett gestellt. So konnten sie in getrennten Wohnungen zusammen essen.

Die Kontaktbeschränkungen haben aber auch dazu geführt, dass sie ihre zahlreichen Ehrenämter nicht mehr ausführen können. Zurzeit blicken sie mit Sorge auf die Diskussion, dass Risikogruppen wie sie auf Dauer abgeschirmt werden könnten. Unser Autorenteam berichtet über die Situation von Frau Isensee und ihrer Nachbarn und wie sie gemeinsam mit der Krise umgehen. Im Hintergrund steht die Frage: Wann droht Fürsorge in Ausgrenzung umzuschlagen?

Weitere Informationen
Portrait von Helga Franke © Julia Cremer Foto: Julia Cremer

Ältere Menschen und Corona: Ein Leben in der Isolation

Weil eine Corona-Infektion für Ältere besonders gefährlich ist, empfangen viele keinen Besuch. Was ein Leben in Isolation bedeutet, erzählen vier Frauen zwischen 83 und 94 Jahren aus Schleswig-Holstein. mehr

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Harriet Heise. © NDR Foto: Berit Ladewig

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Moderator Christopher Scheffelmeier © NDR Foto: Berit Ladewig

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Susanne Ohlsen
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen