Schleswig-Holstein Magazin

u. a. Trotz Corona: Beginn von zwei Prozessen in Lübeck und Flensburg

Donnerstag, 23. April 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Freitag, 24. April 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Freitag, 24. April 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

Es sind zwei Prozesse, die für Aufsehen sorgen - der eine Fall in Lübeck aus dem Oktober und der andere in Schafflund im August vergangenen Jahres. Und in beiden Fällen stehen nun die Angeklagten vor Gericht. Am Landgericht Flensburg wird der Fall um die getötete Nathalie M. aus Nordfriesland verhandelt. Die Anklage gegen den 47-Jährigen lautet auf Totschlag. Weder Todesursache noch Motiv konnten bislang geklärt werden. Aber der Prozess muss beginnen, da der Angeklagte nur maximal sechs Monate in U-Haft sitzen darf.

Weitere Informationen
Mit Schutzbrille und Mundschutz sitzt der 47-Jährige Angeklagte beim Auftakt des Verfahrens im Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Nathalie M.: Prozess wegen Totschlags hat begonnen

Ein 47-Jähriger soll im vergangenen August Nathalie M. aus Stadum getötet haben. Seit Donnerstag läuft der Prozess gegen den Mann. Bislang schweigt er zu den Vorwürfen. mehr

In Lübeck steht ein Mann vor Gericht, dem vorgeworfen wird, eine Studentin entführt, missbraucht und dann gefesselt in einem Knick abgelegt zu haben. Nur dem Zufall war es zu verdanken, dass die Studentin überleben konnte, weil sie von Passanten gefunden wurde. Die Anklage lautet unter anderem auf versuchten Mord. Bei beiden Prozessen sind unsere Reporter dabei.

Weitere Informationen
Das Amts- und Landesgericht in Lübeck. © NDR Foto: Özgür Uludag

Studentin lag gefesselt im Knick: Prozess in Lübeck

Vor dem Lübecker Landgericht hat der Prozess gegen einen 43-Jährigen begonnen. Er soll eine Studentin vergewaltigt und dann gefesselt in einem Knick nahe der A20 zurückgelassen haben. mehr

Holstein Kiel und die Beratungen für eine Liga-Fortsetzung

In der Handball-Bundesliga wurde bereits die Saison abgebrochen. Ganz anders sieht es in der Fußball-Bundesliga aus. Dort treffen sich die Klubchefs der 36 Profivereine zu einer der wichtigsten Versammlungen in der Geschichte des deutschen Fußballs. Sie beraten über ein Konzept, wie es mit der ersten und zweiten Liga weitergehen könnte: vor Zuschauern oder Geisterspiele? Oder weiterhin gar kein Profifußball? Die Hoffnung bleibt auch bei den Holstein Kiel-Fans weiterhin bestehen, vielleicht schon im Mai wieder frischen Störche-Fußball zu sehen - zumindest im Fernsehen. Endgültig entscheiden allerdings erst in einer Woche in Berlin die Länderchefs und die Bundeskanzlerin, wie es mit dem Fußball weitergeht. Reporter Tobias Gellert zeigt ein Stimmungsbild.  

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Susanne Ohlsen
Eike Lüthje
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr