Rund um den Michel

Urlaub in der Stadt

Sonntag, 12. August 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 13. August 2018, 01:50 bis 02:35 Uhr

Birgit Schanzen moderiert Rund um den Michel.

3,5 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Immer mehr Hamburger bleiben im Sommer einfach zu Hause. Was früher "Urlaub auf Balkonien" hieß, entwickelt sich gerade zum Trend mit dem stylischen Namen "Staycation". Aber nach Hamburg kamen im vergangenen Jahr auch sieben Millionen Menschen für einen Kurzurlaub von außerhalb. Rund um den Michel zeigt, wo das am schönsten geht. Zum Beispiel in einer der beiden legendären Strandbars an der Elbe, beim Zanderangeln oder auf dem größten Campingplatz der Stadt an der Autobahn 7. Moderiert wird die Sendung vom Kampnagel-Gelände, wo in diesen Tagen das Sommerfestival genau das richtige Angebot für kulturhungrige Urlauber bietet.

Rivalen an der Elbe

Zu einem ordentlichen Urlaub gehören für die meisten wohl vor allem zwei Dinge: Wasser und Sand. Ergänzt durch Sonne steht die Formel für echtes Urlaubsglück. Und das findet man auch in der Stadt - mitten in Hamburg, an der Elbe, mit bestem Blick auf Hafen und Schiffe.

"Sleepero" - die Übernachtungsbox

Pop-Up Stores, Cafés und Restaurants liegen weltweit im Trend. Vorübergehend beleben sie ungewöhnliche oder ungenutzte Flächen und verschwinden nach spätestens einem halben Jahr wieder. Ein Hamburger Unternehmen bietet Pop-Up-Übernachtungen an - deutschlandweit an Orten mit Ausblick. In Hamburg haben sie einen Platz mit düsterer Vergangenheit gewählt.

Auf der Alster

Segeln gilt in Hamburg nicht als Luxussport: Rund um die Außenalster gibt es viele Betreiber, die Segelschiffe pro Stunde verleihen. Allerdings braucht man dafür einen Segelschein - und am besten ein bisschen Erfahrung. Die Alster ist wegen der drehenden Winde, plötzlicher Böen und jeder Menge Verkehr nämlich kein ganz einfaches Segelgebiet. Deshalb haben die Gründer von Hamburg City Sailing sich vor vier Jahren überlegt, Touren mit erfahrenen Skippern anzubieten. Ein Alstertörn, der sowohl Stadtrundfahrt ist, als auch ein bisschen Segelunterricht für diejenigen Besucher, die sich trauen.

Videos
01:57
Lust auf Norden

Fünf Fakten: Aktiv an der Außenalster

25.05.2018 18:15 Uhr
Lust auf Norden

Auf der Hamburger Alster und um sie herum gibt es viele Möglichkeiten, sich aktiv und fit zu halten. Für unsere Rubrik "Fünf Fakten" haben wir fünf davon mal genauer angeschaut. Video (01:57 min)

Interview Sommerfestival auf Kampnagel

Zurzeit gibt es für jedes Interesse ein Festival. Egal ob Musik, Kunst, Yoga oder Fotografie - Festivals feiern ein Comeback. In der Kulturfabrik Kampnagel weiß Intendantin Amelie Deuflhard schon lange, wie faszinierend diese Form auf Zuschauer wirkt. Sie hat vor mehr als zehn Jahren das Internationale Sommerfest entwickelt, zu dem Künstler aus der ganzen Welt auf das Gelände der ehemaligen Kranfabrik kommen. Welche Highlights diesmal dabei sind, verrät sie Rund um den Michel im Interview.

Hamburg günstig: Was Insider empfehlen

Urlaub in Hamburg - wer da jetzt gleich bange an seinen Geldbeutel denkt, dem sei gesagt: Das muss nicht immer teuer sein. Rund um den Michel hat sich umgehört und zwei waschechte Hamburg-Kenner nach ihren Tipps gefragt, wie man in Hamburg günstig auf Entdeckungstour gehen kann und trotzdem viel von der Stadt sieht. Dabei haben sie sogar echte Geheimtipps, die nicht unbedingt in jedem Reiseführer stehen.

Ackerperlen

Petra und ihre Ehefrau Alex sind in die ländliche Elb-Idylle der Vier- und Marschlande gezogen, um hier ihr Glück zu suchen. Sie haben ihr Leben nach einer Weltreise komplett auf den Kopf gestellt und davon profitieren auch Gäste aus aller Welt, die Hamburg von seiner ländlichen Seite aus erkunden wollen. Petra und Alex bieten einen renovierten Bauwagen als Übernachtungsmöglichkeit im Grünen an. Außerdem betreiben die "Ackerperlen" eine kleine Bio-Gemüsefarm. Dort werden sie von internationalen, freiwilligen Helfern unterstützt. Die Zusammenarbeit mit immer neuen Menschen inspiriere sie, sagt Petra, die früher als Journalistin gearbeitet hat. Immer Sonnabends öffnen Petra und Alex ihren Garten für Ausflügler. Dann gibt es leckeren, selbst gebackenen Kuchen und wer will, kann auch gleich ihr frisch geerntetes Gemüse kaufen.

Angeln an der Elbe

Bild vergrößern
Zander gibt es auch in der Elbe. Achtung: Die Fische haben messerscharfe "Hundszähne".

Manche Leute kommen wegen der Elbphilharmonie nach Hamburg, andere wegen der Reeperbahn. Und manche kommen auch wegen des Fischs - allerdings nicht, um ihn auf etwa auf dem Fischmarkt zu kaufen, sondern um ihn selbst aus der Elbe zu ziehen. Das ist für so manchen Hamburg-Besucher die Vorstellung vom perfekten Urlaub.

Die Pflanzentankstelle

Seit einigen Jahren begeistern sich immer mehr Menschen für das Gärtnern auf Balkon, Terrasse und im Garten. Zusammen mit gesunder Ernährung und nachhaltigem Leben. Was früher als spießig galt, feiert heute ein Comeback. Mit ihrer "Plant Station".  bringt Zelda Czork eine historische Tankstelle zu neuer Blüte.

Radführer durch Hamburg

Lars Michaelsen hat eigentlich Landschaftsplanung studiert, aber als er mit  seinen Eltern eine Fahrradtour machte, fiel der Groschen: Auf zwei Rädern lässt sich eine Stadt vollkommen anders erfahren als in den üblichen Bussen. Ein Job als Landschaftsplaner war nicht in Sicht, also gründete er Hamburg City Cycles und bietet neben Touren zu den Highlights der Hansestadt auch Thementouren an: Mal geht es der Spur von Kapitalverbrechen nach, mal werden Drehorte zu Fernsehserien besucht. "Armut in Hamburg" oder "Geflüchtete in Hamburg" heißen manche Touren, weiterhin gibt es die Nachhaltigkeitsroute "Guter Konsum".

Fünf Frauen vom Campingplatz

Autobahn 7 Abfahrt Schnelsen-Nord: Hier liegt hinter einer Lärmschutzwand Hamburgs größter Campingplatz. Fünf Frauen stemmen den Betrieb mit 120 Stellplätzen auf drei Hektar. Sie bewältigen 38.000 Übernachtungen im Jahr. Karina Lorenz ist die Chefin im Team. Ihr ist es zu langweilig, nur Büroarbeit zu machen. So schneidet sie Hecken, mäht den Rasen und kümmert sich sogar mit ihrer Bohrmaschine um Reparaturen aller Art. Aber Karina Lorenz ist es auch wichtig, mit den Campinggästen ins Gespräch zu kommen. Und das macht sie ziemlich häufig und gerne. Rund um den Michel Karina Lorenz mitten im größten Campingansturm begleitet.

Schweizer in Hamburg

14 Millionen Besucher kommen momentan jährlich in die Hansestadt und unter denen aus dem Ausland sind die Schweizer mit die größte Gruppe. Billigflüge aus den Schweizer Metropolen führen sie in den Norden, einige kommen zum Start von Kreuzfahrten, für viele aber ist Hamburg keine Durchgangsstation, sie steuern die Hansestadt bewusst an - Hafen, Schiffsverkehr, Kiez und die Elbphilharmonie sind die liebsten Ziele der Eidgenossen. Und Lakritzläden, denn die süßsalzige Leckerei ist eine Rarität in der Alpenrepublik.

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Susanne Dobke
Moderation
Birgit Schanzen