Nordtour

Samstag, 28. Juli 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 29. Juli 2018, 06:00 bis 06:45 Uhr

Thilo Tautz

3,17 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Insel urbaner Künste: MS Artville in Wilhelmsburg
  • "Liebestour": Radeln rund um Achim
  • Harry Potter in Hamburg: Quidditch im Stadtpark
  • Schatzsuche auf dem Achterwasser in Zinnowitz
  • Der Metall-Maniac Martin Kruse: Metallschlosser aus Leidenschaft mit einem Faible für Altes
  • Start in Bremen: Kleine Kreuzfahrt mit der "Oceana" auf der Weser
  • Geschichten aus Blumen: Blütenkunst aus Neuenkirchen
  • Besucher erwünscht: Café im Park Alt Rehse
  • Zeitreise: Societé Baroque im Gottorfer Barockgarten
  • Von Wilhelmshaven aufs Meer: Vollmondnacht auf dem Jadebusen

Downloads
143 KB

Informationen zur Sendung

Eindrucksvoll ist eine Vollmondnacht auf dem Jadebusen. Eine Flusskreuzfahrt bietet neue Blickwinkel auf die Wesermarsch und ein Metalschlosser hat ein Faible für Altes. Download (143 KB)

Insel urbaner Künste: MS Artville in Wilhelmsburg

Jeden Sommer wird durch das MS Artville ein Industriegelände in Wilhelmsburg in eine Insel urbaner Künste und Kreativoase inmitten des Hamburger Hafens verwandelt. An vier Wochenenden können Besucher erleben, wie das Kunstdorf wächst. Internationale und lokale Künstler, Zimmermänner und freiwillige Helfer machen die brachliegende Fläche zu einem Abenteuerspielplatz und einer Galerie unter freiem Himmel.

NDR Kultur

MS Artville - Kunst zum Anfassen

Das Kunstfestival MS Artville im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg bietet bis Mitte August Kunst unter freiem Himmel. Der Austausch zwischen Künstlern und Besuchern ist hier ausdrücklich gewünscht. mehr

Liebestour: Radeln rund um Achim

Auf dem 32 Kilometer langen Rundkurs Liebestour rund um Achim gibt es historische Spuren der Liebe zu entdecken. Auf dem Erbhof Thedinghausen zum Beispiel, den 1619 der evangelische Erzbischof Johann Friedrich von Bremen für seine Geliebte Gertrud, eine junge Witwe, bauen ließ. Doch die beiden konnten ihre Liebe nicht lange genießen, kurz vor dem Ende der Bauarbeiten starb Gertrud mit gerade einmal 30 Jahren. Auf der Straußenfarm in Werder sind gerade Straußenbabys geschlüpft und dürfen jetzt das erste Mal nach draußen. Auch ein Stopp an der alten Achimer Windmühle lohnt sich. Hier soll es früher so manche Liebelei zwischen der Müllersfrau und dem Lehrgesellen gegeben haben. Heute kann man in der alten Holländermühle heiraten.

"Harry Potter" in Hamburg: Quidditch im Stadtpark

Auf einem Besen fliegen, Ball spielen, mit Freunden Spaß haben und am Ende einen Pokal gewinnen: Seit ein paar Jahren findet der Lieblingssport des Zauberlehrlings aus den "Harry-Potter"-Romanen auch unter ganz normalen Menschen regen Anklang. Im Hamburger Stadtpark spielt eine bunt gemischte Truppe regelmäßig das sogenannte Quidditch, und das sogar in einer Bundesliga.

Ratgeber Reise

Der Stadtpark - Hamburgs grünes Herz

Ein Ort zum Spielen, Lagern und Tummeln. Mit diesem Ziel wurde der Stadtpark 1914 errichtet. Noch heute nutzen die Hamburger ihn für Sport, als grüne Bühne oder zum Entspannen. mehr

Schatzsuche auf dem Achterwasser in Zinnowitz

Wer sich in Zinnowitz auf Usedom ein Boot mietet, kann sich auf eine richtige Schatzsuche begeben mit Schatzkarte und Aufgaben, die zu lösen sind. Dabei kommt es auf eine gute Beobachtungsgabe ab, um Anhaltspunkte für die nächste Station zu finden. Eine Schnitzeljagd auf dem Achterwasser mit ganz eigenem Charme.

Ratgeber Reise

Zinnowitz - Bäderarchitektur trifft Naturidylle

Das traditionsreiche Seebad Zinnowitz mit seiner Bäderarchitektur ist einer der Anziehungspunkte Usedoms. Wander- und Radwege durchziehen die südlich gelegene Halbinsel Gnitz. mehr

Der "Metall-Maniac" Martin Kruse: Metallschlosser aus Leidenschaft mit einem Faible für Altes

Martin Kruse ist Metallschlosser. Allerdings arbeitet er ausschließlich mit historischen Maschinen, kaum eine jünger als 100 Jahre. Neben ganz normalen Auftragsarbeiten, schlägt sein Herz für mehrjährige Projekte. So restauriert er den Löffelbagger Weserhütte, dessen Wrack er sich 1991 gesichert hatte. Martin Kruse setzt sich mit viel Geduld und Leidenschaft für den Erhalt technischer Denkmäler ein, die einst überall in Schleswig-Holstein zu sehen waren und heute (fast) verschwunden sind. Seine Werkstatt in Schinkel am Nord-Ostsee-Kanal gleicht nicht nur einem Museum, auch Besucher sind willkommen.

Start in Bremen: Kleine Kreuzfahrt mit der "Oceana" auf der Weser

Die Fahrt mit der "Oceana" führt über die Weser von Bremen nach Bremerhaven. Achtmal legt das Schiff während seiner dreieinhalb Stunden Fahrt zum Ziel an. Zum Beispiel in den Häfen Vegesack, Farge, Brake oder Nordenham. Und überall können Passagiere zu- oder aussteigen. Die Flussfahrt bietet neue Blickwinkel, die Wesermarsch, wie man sie sonst nicht sieht.

Geschichten aus Blumen: Blütenkunst aus Neuenkirchen

Wunderschöne Bilder aus Blütenblättern, Blättern und Gräsern zaubert Ines Bargholz aufs Papier. Die Natur hat sie auf die Idee gebracht. Sie wandert gern durch die wunderschöne Gegend rund ums verträumte Dorf Neuenkirchen im Biosphärenreservat Schaalsee. Irgendwann hat sie angefangen, Blüten und Blättchen zu sammeln und zu pressen und arrangiert daraus schöne Bilder, fantasievolle Gebilde und Gestalten.

Besucher erwünscht: Café im Park Alt Rehse

Gabriele Wahl-Multerer hat in einer ehemaligen Baracke ihr kleines Bistro im Park von Alt Rehse eröffnet. Sie nennt es "Grotte", ausgestattet ist es innen mit höhlenartigen Verzierungen  und schicken Holzstühlen, mit geschmackvollen Stühlen draußen. Auf der Karte stehen frische regionale Küche, Flammkuchen, Sandwiches, Fleisch, viel Gemüse selbst gebackene Kuchen und Torten. In der Küche werkelt Koch Matthias Silzer, der früher in Alt Rehse für die NVA gekocht hat. Lange war Alt Rehse am Westufer des Tollensesees nach Nazikaderschmiede, Kinderheim, NVA, Bundeswehr und einem alternativen Lebensprojekt auf der Suche nach sich selbst. Mit Gabriele Wahl-Multerer, die für ihr Engagement in Deutschland bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, und ihrem Lebensgefährten könnte ein Neuanfang gelingen. 2020 wollen sie hier einen Friedenspark eröffnen. Das Bistro ist der erste Schritt. Ab 2020 soll in dem Gutshaus ein Hotel eröffnet werden. Die "Nordtour" wirft einen Blick hinter die Kulissen.

Zeitreise: Société Baroque im Gottorfer Barockgarten

Die Société Baroque aus Kiel hat etwa zehn Mitglieder, die gerne eine kleine Zeitreise ins Zeitalter des Barocks machen. Sie nähen ihre aufwändigen Kleider selbst und bieten Auftritte mit Tänzen an. Ein "Nordtour"-Team hat sie im Gottorfer Barockgarten getroffen, wo sie lustwandeln und tanzen wie damals am Hofe der Schleswiger Herzöge.

Ratgeber Reise

Gottorf: Ein Schloss und zwei Museen

Hinter den weißen Mauern von Schloss Gottorf in Schleswig verbergen sich Bilder großer Expressionisten, Moorleichen und das jahrhundertealte Nydamboot. mehr

Von Wilhelmshaven aufs Meer: Vollmondnacht auf dem Jadebusen

Zwischen Juni und Oktober startet die "Harle Kurier" bei Vollmond von Wilhelmshaven aus in den Jadebusen. An Bord gibt es viele Informationen über das Besondere am UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Danach kann man zu Akkordeon- oder Jazzmusik die außergewöhnliche Natur genießen: die Seehunde auf den Sandbänken, die untergehende Sonne, den aufgehenden Vollmond. Eine eindrucksvolle Fahrt!

Ratgeber Reise

Watt und mehr: Ausflüge am Jadebusen

Die Bucht zwischen Weser- und Emsmündung gehört zum Nationalpark Wattenmeer. Für Urlauber bietet der Jadebusen vielfältige Möglichkeiten - am und auf dem Wasser. mehr

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Redaktion
Thomas Kensy
Moderation
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung798006.html