NaturNah: Der fliegende Helfer

Drohnenpilot Claus Kuepper

Dienstag, 12. November 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 14. November 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Claus Kuepper beim Start seiner Drohne © NDR/Jung und Rathjen Filmproduktion

3,5 bei 30 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Es ist 6 Uhr morgens: Drohnenpilot Claus Kuepper ist zusammen mit Jäger Rasmus Behrendt auf Rehkitzsuche. Sie sind in Eile, denn die Wiese, auf der sie unterwegs sind, soll in wenigen Stunden gemäht werden. Der Jäger vermutet, dass mehrere Rehmütter hier ihren Nachwuchs verstecken. Mithilfe einer Infrarotkamera an der Drohne kann Claus Kitze aufgrund ihrer Körperwärme im morgendlich kühlen Gras normalerweise gut aufspüren. Das Thermometer zeigt jedoch schon jetzt mehr als 20 Grad an, die Suche gestaltet sich diesmal schwieriger als erwartet.

Naturbeobachtung aus der Luft

Claus Kuepper, hauptberuflich bei einer Filmproduktionsfirma tätig, lebt im schleswig-holsteinischen Tangstedt. Neben seinem Job versucht er sich ein zweites Standbein als Drohnenpilot aufzubauen. Der Bedarf ist da, nicht nur bei den Jägern.

Ein Drohnenpilot im Einsatz

Sein nächster Auftrag führt ihn nach Travemünde. Im Winter hat ein Ostseehochwasser das Naturschutzgebiet "Südlicher Priwall" überflutet und viele, vor allem große Bäume zum Absterben gebracht. Das sumpfige Gelände ist unzugänglich, deshalb möchte sich der Naturschützer Matthias Braun mit Claus' Hilfe ein Bild von oben machen. Es geht hier nicht darum, den Wald zu retten, das natürliche Baumsterben ist sogar erwünscht. Es hilft seltenen Wiesenvögeln wie dem Kiebitz, die brüten aus Furcht vor Greifvögeln nämlich nicht gerne in der Nähe hoher Bäume.

Gefragter Experte unter Naturschützern

Claus Kuepper besitzt mehrere Drohnen, verschiedene Kameras und Lizenzen für die unterschiedlichsten Anwendungen. Und nur wenige kennen sich mit der Technik so gut aus wie er. Ob in der Landwirtschaft, bei der Kitz- oder Wildschweinsuche, Gewässer- oder Storchennestkontrolle, langsam spricht sich herum, wann und wo es sinnvoll sein kann, den "Fliegenden Helfer" aus Tangstedt um Unterstützung zu bitten.

Weitere Informationen

Wildtierretter fliegen mit Drohnen Felder ab

Rehkitze verstecken sich gerne im hohen Gras von Feldern. Beim Mähen werden sie oft getötet. Um die Tiere in Sicherheit zu bringen, sind Wildtierretter mit Wärmebildkameras unterwegs. mehr

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Hilmar Rathjen
Ute Jung
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen