Morden im Norden

Opfer

Donnerstag, 22. September 2022, 22:50 bis 23:35 Uhr

Der 22-jährige Pascal Münchhoff wird tot in einem abgelegenen Waldstück aufgefunden. Seine Kopfverletzung deutet darauf hin, dass er erschlagen wurde. Erste Ermittlungen ergeben, dass Münchhoff als "Bully" gefürchtet war, gemeinsam mit seinem Bruder schikanierte er die Nachbarn im Hochhausblock und fügte ihnen körperliche und seelische Gewalt zu.

Pia Stern (Amelie Hennig, l.) traut sich nicht einzugreifen, als die Brüder Pascal (Karl Schaper, 2.v.l.) und Mirko Münchhoff (Vito Sack, 2.v.r.) Lukas Berger (Filip Januchowski, r.) schickanieren. © NDR/ARD/Georges Pauly
Pia Stern traut sich nicht einzugreifen, als die Brüder Pascal und Mirko Münchhoff Lukas Berger schickanieren.

Die Kommissare finden heraus, dass Münchhoff nicht am Fundort im Wald, sondern im Keller seines Wohnhauses überwältigt, gefesselt und geschlagen wurde. Hat sich eines der zahlreichen Opfer gegen seinen Peiniger zur Wehr gesetzt?

In Verdacht gerät der schüchterne 18-jährige Schüler Lukas Berger, dem Münchhoff jahrelang das Leben zur Hölle gemacht hat. Aber auch die gleichaltrige Pia Stern hätte ein Tatmotiv, denn Münchhoff hat sie jahrelang sexuell belästigt. Oder gibt es gar eine Verbindung zwischen den beiden Verdächtigen?

Redaktion
Diana Schulte-Kellinghaus
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/morden_im_norden/Opfer,sendung1281314.html