mareTV

Schottlands legendäre Halbinsel Kintyre – Kap mit Ohrwurm

Donnerstag, 07. Januar 2021, 20:15 bis 21:00 Uhr
Samstag, 09. Januar 2021, 13:15 bis 14:00 Uhr

Seit Paul McCartney die Halbinsel Kintyre an der schottischen Westküste besungen hat, ist sie eine Legende. Sie war für mehr als ein Jahrzehnt die Heimat des Beatles und seiner Frau Linda, der Song "Mull Of Kintyre" 1977 einer der größten Hits weltweit.

Sanfte Hügel, blühende Heidelandschaften, weiße Sandbuchten mit türkisfarbenem Wasser, so besonders wie die Natur sind auch die Menschen auf Kintyre.

Die schönste Abkürzung Großbritanniens

Der Crinan Canal ist die wohl schönste Abkürzung Großbritanniens: Seit der feierlichen Eröffnung 1801 halbiert er den Seeweg von Glasgow zu den westlichen Inseln. Johan Bornman ist Schleusenwärter in Ardrishaig, der ersten Station des Kanals. Seinen Job verrichtet er mit der größtmöglichen Gelassenheit und einem guten Netz gegen Mücken, denn die Midges, so heißen die Plagegeister in Schottland, sind äußerst hartnäckig. Nur die Freizeitkapitäne sorgen immer wieder für Stress, denn die geraten an den 15 Schleusen regelmäßig in Hektik.

Liebgewonnes Ritual

Einmal im Jahr treffen sich Ian McKerral und John Lang Brown am Strand mit ihren Dudelsäcken. Für die beiden ist es ein liebgewonnenes Ritual, einen Song anzustimmen, den es ohne sie so nicht gäbe und den wirklich fast jeder kennt: "Mull Of Kintyre" von der Band Wings, längst "Erkennungsmelodie" der Halbinsel. Die Campbeltown Pipe Band, in der Ian und John als Schüler spielten, lieferte den einprägsamen Dudelsack-Sound für diesen Welthit. Für das Video marschierten sie stundenlang am Strand auf und ab. Als Gage gab es für die Teenager eine Erstpressung der Single und einen Drink. Reich geworden sind die beiden mit Schottlands Meereshymne also nicht, aber wer kann schon von sich behaupten, mit Paul McCartney Tage am Strand verbracht zu haben, die in die Historie der Halbinsel eingegangen sind.

Campbeltown und sein Whisky

Whisky, dafür ist Campbeltown an der Südwestküste der Halbinsel Kintyre seit jeher bekannt. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es gleich 35 Brennereien in der kleinen Ortschaft. Immerhin drei der Traditionsbetriebe haben überlebt. In der Springbank Distillery, einem Familienunternehmen, arbeitet John Wareham seit mehr als drei Jahrzehnten. Viele Produktionsprozesse werden hier noch von Hand ausgeführt. Kenner behaupten, dass die "Malts of Kintyre" einen leicht salzigen Abgang haben. John darf sich jedenfalls über einen sicheren Arbeitsplatz freuen, denn der Eigentümer hat zugesichert, die Brennerei einmal der Gemeinde zu vererben.

32 Meilen querbeet über die Halbinsel

Wer den jährlichen Ultra-Marathon gewinnt, bekommt eine Flasche Whisky oder Gin, typisch Kintyre. Der eigentliche Lohn für die Anstrengung bei den 32 Meilen querbeet über die Halbinsel ist viel kostbarer: die Natur. Es geht durch eine malerische Hügellandschaft, entlang der spektakulären Küste, vorbei an Ginster, Dünenrosen und weißen Wasserlilien, immer im Blick die vorgelagerten Inselschönheiten Arran, Islay, Jura und Gigha. Mariam Kilptrick und Kieran Cooper haben durchgehalten und werden dieses Highlight auf der schottischen Halbinsel nie vergessen.

Autor/in
Michael McGlinn
Redaktion
Ralf Quibeldey
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Kamera
Jörg Hammermeister
Schnitt
Oliver Stammel
Ton
Henry Wein
Mitarbeit
Karsten Wohlrab
Bildtechnik
Oliver Stammel
Tonmischung
Pierre Brand
Sprecher/in
Philipp Schepmann
Dagmar Dreke
Sandra Kob
Clemens Gerhard
Volker Hanisch
Gerhart Hinze
Timo Kinzel

Im Anschluss

Die schottische Inselkette Äußere Hebriden bietet karibisch anmutende Strände und türkisfarbenes Meer. © NDR/nonfictionplanet/Annette Plomin

Schottlands raue Inseln: Die Äußeren Hebriden

Sturmumtost liegen die Äußeren Hebriden im Atlantik. Sie sind Schottlands westlicher "Vorposten". mehr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Film im NDR 22:00 bis 23:30 Uhr