mareTV

Lieblingsküste: Ostsee - Von der Schlei bis zur Lübecker Bucht

Donnerstag, 16. September 2021, 21:00 bis 21:45 Uhr

"mareTV" stellt für die Reihe "Lieblingsküste" die beliebtesten Sehnsuchtsziele und besten Storys neu zusammen. Diesmal geht es an die schleswig-holsteinische Ostseeküste.

Problem am schönsten Meeresarm der Ostsee

Eine Schilfinsel unter ständiger Beobachtung: Immer wieder löst sie sich vom Festland - durch starken Ostwind, Unterwasserströmungen und Hochwasserlagen. © NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
Eine Schilfinsel unter ständiger Beobachtung: Immer wieder löst sie sich vom Festland.

Die Schlei gilt als einer der schönsten Meeresarme der Ostsee, ist aber nicht nur idyllisch. Der Campingplatz in Missunde ist mit einem kuriosen Problem konfrontiert: Regelmäßig löst sich am Ufer gegenüber eine riesige Schilfinsel und droht den Bootsanleger plattzumachen. Die freiwillige Feuerwehr versucht, die Insel zu bändigen.

Die Stadt der Eichhörnchen

Egern heißt auf Dänisch "Eichhörnchen" - das Nachbarland und die Nager gelten als Namensgeber für Eckernförde. © NDR/nonfictionplanet/Julian Ringer
Egern heißt auf Dänisch "Eichhörnchen" - das Nachbarland und die Nager gelten als Namensgeber für Eckernförde.

Die Küstenwälder der Eckernförder Bucht sind für Eichhörnchen idealer Lebensraum, doch der schrumpft immer weiter. Um verletzte und verwaiste Tiere kümmern sich Monika Rademacher und ihr Team in der Schutzstation Eckernförde. Die Stadt hat Eichhörnchen sogar in ihrem Wappen verewigt, weil diese vermutlich der Namensgeber waren.

Kiel und die Kieler Förde

In Kiel trifft der Nord-Ostsee-Kanal auf die Kieler Förde, hier lassen sich sehr gut Schiffe beobachten. Der Wohnmobilstellplatz in Kiel-Wik direkt an den Holtenauer Schleusen ist dafür besonders beliebt, trotz des benachbarten Kies-Kais, auf dem es staubt und lärmt. Deutlich idyllischer geht es in der Seebadeanstalt Holtenau zu. Die historische Anlage wird von Freiwilligen betrieben und in Schuss gehalten. Hier kann man nicht nur umsonst schwimmen, hier bekommen auch Geflüchtete von der pensionierten Lehrerin Käthe Baade Sprachunterricht.

Weitere Informationen
Zwei große Passagierschiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal © WSA Kiel-Holtenau

Nord-Ostsee-Kanal: Schiffe und Schleusen zum Greifen nah

Wenn Container- und Kreuzfahrtschiffe durch Schleswig-Holstein gleiten, bieten sich spektakuläre Perspektiven. mehr

Der "Lütte" auf Fehmarn

Fehmarn hat einen ganz besonderen Charme: "Wer dreimal hier war", sagen die Bewohner*innen, "wird die Insel nie mehr los". © NDR/nonfictionplanet/Florian Melzer
Fehmarn hat einen ganz besonderen Charme.

Der Mini-Leuchtturm Strukkamphuk auf Fehmarn misst gerade mal fünf Meter und zieht Leuchtturm-Fans magisch an. Sabine und Oli Oltmanns bewohnen im Sommer das Wärterhäuschen und passen auf, dass ihrem "Lütten", wie sie ihn nennen, niemand aufs Dach steigt.

Legendäre Seebäder

Herabgestürzte Bäume säumen den Strand des Brodtener Steilufers an der Lübecker Bucht. © NDR/nonfictionplanet/Karsten Wohlrab
Herabgestürzte Bäume säumen den Strand des Brodtener Steilufers an der Lübecker Bucht.

Die Lübecker Bucht ist legendär für ihre Seebäder, doch auch jenseits der Strände gibt es etwas zu entdecken: Auf einem Golfplatz bei Timmendorfer Strand taucht Sascha Kruse nach Bällen, die in den Wasserhindernissen gelandet sind. Das ist kein schräges Hobby, sondern sein Beruf.

Theater unter Wasser

Wer mitten in der Hansestadt Lübeck Meerblick genießen möchte, muss ins Rathaus: Dort gastiert das Wassertheater, weltweit die einzige Bühne mit einem 3.000-Liter-Aquarium. Die Darstellenden machen sich bei jedem Auftritt nass, es handelt sich um Unterwasser-Marionetten.

Autor/in
Karsten Wohlrab
Steven Galling
Stefan Heinrich
Michael McGlinn
Kamera
Ralf Biehler
Jörg Hammermeister
Florian Melzer
Julian Ringer
Schnitt
Doreen Buchholz
Stefan Canham
Elisabeth Hirsch
Ulrich Skalicky
Fabian Teichmann
Ton
Patrick Benze
Tarja Kühne
Stefan Tuchel
Bildtechnik
Oliver Stammel
Tonmischung
Pierre Brand
Sprecher/in
Philipp Schepmann
Redaktion
Christian Kossin
Produktionsleiter/in
Tim Carlberg

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Visite 20:15 bis 21:15 Uhr