Nordmagazin - Land und Leute

Freitag, 12. Juni 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Vorwürfe: CDU-Abgeordneter Amthor soll Vorteile für Lobbyismus erhalten haben

Der designierte CDU-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Amthor soll Lobbyarbeit für ein New Yorker Start-up-Unternehmen betrieben haben, an dem er selbst Aktienoptionen besitzt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". In einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Altmaier habe Amthor politische Unterstützung für das Unternehmen gebeten, das sich mit Anwendungen künstlicher Intelligenz beschäftigt. Er habe seine Nebentätigkeit für die Technologiefirma der Bundestagsverwaltung auch angezeigt – inzwischen aber eingestellt. Anteilsoptionen des Unternehmens, so Amthor weiter, habe er nicht ausgeübt.

Finanzhilfen: Land verstärkt Bemühungen für MV-Werften

Das Land verstärkt seine Bemühungen für die angeschlagenen MV-Werften des Genting-Konzerns. Finanz- und Wirtschaftsministerium haben nach NDR-Informationen jetzt den Finanzausschuss des Landtags über Hilfsmaßnahmen informiert. An den drei Standorten Wismar, Warnemünde und Stralsund ruht weitgehend die Arbeit, für einen Großteil der gut 3.000 Beschäftigten ist seit März Kurzarbeit angesagt. Wirtschaftsminister Glawe wäre wohl auch zu Vorleistungen des Landes bereit, Finanzminister Meyer dagegen sieht Extra-Hilfen aus dem ohnehin corona-gebeutelten Haushalt kritisch.

Fertigungsstopp: Was bedeutet das für den Werftstandort Wismar?

Die MV-Werften haben ihre Fertigung gestoppt. Stand März haben am Standort Wismar ungefähr 1.100 Menschen gearbeitet. Was bedeutet das für die Stadt, die sich in den letzten Jahren so sehr auf den Bau riesiger Schiffe vorbereitet hat?

Umbau: Aus Wellnesshotel wird New Work Hotel in Groß Nemerow

Die Coronabestimmungen sind gerade für die Hotelbranche ein hartes Brot. Glück im Unglück hatte aber das Hotel Bornmühle am Tollensesee. Dort wird nämlich kräftig angebaut. Während das Hotel wegen Corona geschlossen werden musste, wurden viele Arbeiten einfach vorgezogen, so dass der Anbau schon fast fertig ist. Aus dem Geschäfts- und Wellnesshotel soll ein nachhaltiges New Work Hotel inkl. Indoorschaukeln und Kletterwand werden.

Redaktionsleiter/in
Sibrand Siegert