Hamburg Journal 18.00 Uhr

Waldgeschichten und Zuhause in Hamburg

Mittwoch, 02. September 2020, 18:00 bis 18:15 Uhr

Ein Bild des ältesten Baumes Hamburgs: eine 850 Jahre alte Eibe in Harburg. © https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 Foto: Sunflower
Der wohl älteste Baum in Hamburg. Besondere Bäume und ihre Geschichte gibt es auch im Buch "Baumland".

Eva Diederich stellt Menschen und Kunstwerke aus und in der Natur vor. So war Hans-Helmut Poppendieck Kustos am Botanischen Garten, Helmut Schreier unterrichtete an der Universität Umweltbildung. Die beiden haben nun eine Karte besonderer Bäume in Norddeutschland erstellt und erzählen in dem umfangreichen Buch "Baumland" ihre Geschichte, die oft auch eine sozialhistorische Geschichte des jeweiligen Standorts ist. Vor den Toren Hamburgs hat Rik Reinking auf dem Gelände einer ehemaligen Schule das "Woods Art Institute" errichtet. Einen Idyllischen Ort im Grünen - einen ganzen Park - für Familien und Ausflügler, die draußen und drinnen einen Tag mit Kunst erleben und zur Ruhe kommen wollen. Dabei zeigt er seine außergewöhnliche Sammlung, gibt aber auch Künstlern den Raum sich zu präsentieren.

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Thomas Görlitzer
Moderation
Eva Diederich
Nachrichtenmoderation
Christian Buhk