Hamburg Journal

Dienstag, 17. September 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 18. September 2019, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 18. September 2019, 09:30 bis 10:00 Uhr

Wahlprogramm der Grünen

Die Hamburger Grünen setzen bei der Bürgerschaftswahl 2020 auf das Thema Verkehrswende. Es geht um den Abschied von der autogerechten Stadt heißt es in ihrem Regierungsprogramm. Neue Verbindungen mit städtischen Querungen zwischen Ost und West sollen durch Expressbusse entstehen. Eine Vorstufe für die Stadtbahn, die man perspektivisch als zusätzlichen Verkehrsträger etablieren will, wie es wörtlich heißt. Weitere Punkte: günstigere HVV-Tickets, die durch Anwohnerparken, Parkgebühren und Bußgelder für Falschparker finanziert werden sollen. Außerdem der Ausbau von Radwegen auf eine Länge von 100 Kilometern pro Jahr und die autofreie Innenstadt. Vom Hamburger Umland sollen Radschnellwege ins Stadtzentrum führen. Generell sollen Fußgänger, Radfahrer und der öffentliche Personennahverkehr bevorzugt werden.

Weitere Informationen

Grüne werben vor Wahl für Verkehrswende

Hamburgs Grüne haben ihre Themen für den Bürgerschaftswahlkampf vorgestellt. Zentral ist bei ihnen die Verkehrswende. Radwege sollen ausgebaut, der öffentliche Nahverkehr attraktiver werden. mehr

Nach dem Stadtderby

Die Enttäuschung war groß bei den HSV-Fans nach der 2:0 Niederlage im Millerntorstadion. Mit hängenden Köpfen und in Begleitung der Polizei zogen etwa 800 HSV-Anhänger nach dem Spiel zum S-Bahnhof Sternschanze. Vereinzelt flogen Böller, Bengalos brannten ab, größere Ausschreitungen blieben aus. Unterdessen feierten hunderte St. Pauli Fans in den Straßen rund um das Millerntorstadion. Nach Mitternacht kam es zu Ausschreitungen am Paulinenplatz auf St. Pauli. Schwarzgekleidet und vermummt versuchten Fans zunächst eine Straßenlaterne aus der Verankerung zu reißen. Anschließend entzündeten die Krawallmacher mehrere Holzpaletten um die Laterne. Die Polizei setzte auf Präsenz und Deeskalation.

Weitere Informationen

Stadtderby: Kleinere Ausschreitungen auf St. Pauli

Im Anschluss an das Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV kam es in Hamburg-St. Pauli zu einzelnen Krawallen. Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei gab es dabei aber nicht. mehr

2:0 - St. Pauli schlägt den HSV im Stadtderby

Der FC St. Pauli hat dem Hamburger SV die erste Saisonniederlage beigebracht. Die Braun-Weißen setzten sich mit 2:0 durch - der erste Erfolg gegen den Stadtrivalen am Millerntor seit 1960. mehr

St. Pauli feiert – Denkzettel für den HSV

St. Pauli feiert, der HSV schüttelt sich: Das Hamburger Stadtderby hat die Rollen in der Zweiten Liga nicht neu verteilt, den großen Favoriten aber vielleicht rechtzeitig wachgerüttelt. mehr

Arbeitsbedingungen im Hotel

Mindestens 9,19 Euro Stundenlohn müssen die Hamburger Hotels ihren Mitarbeitern im sogenannten Housekeeping zahlen. Viele Hotels beauftragen jedoch Subunternehmer mit der Reinigung ihrer Zimmer. Die bezahlen oft pro geputztem Zimmer und umgehen damit den Mindestlohn. Stundentarife um die 3,00 Euro können dann bittere Realität werden, trotz Gütesiegeln und regelmäßiger Zollkontrollen. Kündigungen bei Krankheit oder Schwangerschaft kommen in der Branche ebenfalls vor. Ausgebeutet werden so vor allem Frauen aus Osteuropa, die unter falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt wurden. Am Dienstag im Studiogespräch mit dem Autor des Hinz & Kunzt Hotelreports.

Weitere Themen:

Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Heidi von Stein
Gabriela Mirkovic
Moderation
Julia-Niharika Sen
Nachrichtenmoderation
Jens Riewa