Hamburg Journal

Sonntag, 17. Oktober 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 18. Oktober 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

Reiserückkehrer am Flughafen: Was ist erlaubt?

An diesem Wochenende gehen die Herbstferien in Hamburg zu Ende und am Flughafen kommen Tausende Reiserückkehrende an. Nach jedem Aufenthalt im Ausland muss von Reisenden ab zwölf Jahren im Zusammenhang mit der Einreise ein Impfnachweis vorgelegt werden. Sofern kein vollständiger Impfschutz nachgewiesen werden kann, muss ein Corona-Test durchgeführt und ein negativer Testnachweis bei Einreise vorgewiesen werden. Die Schulen sollen besonders geschützt werden. Hier werden diese Nachweise daher erneut geprüft. Schülerinnen und Schüler, die aus dem Ausland zurückkehren, dürfen nur am Unterricht teilnehmen, wenn sie einen Impfnachweis oder einen negativen Coronavirus-Testnachweis vorlegen. Das Hamburg Journal über die aktuellen Corona-Regeln und die Hintergründe.

Weitere Informationen
Blick von oben auf den Hamburger Flughafen. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona: Diese Regeln gelten für Reiserückkehrer in Hamburg

Für Reiserückkehrer in Hamburg gelten auch weiterhin eine Corona-Testpflicht und je nach Urlaubsort Quarantäne. mehr

Die "Peking" bekommt ihr Klüvernetz

Eigentlich ist ein Großsegler erst mit Klüvernetz wirklich fertig - die "Peking" bekommt es nachträglich, an einem Workshop über vier Wochenenden im Oktober und November. Das Klüvernetz unter dem Bugspriet war früher wichtig, damit die Matrosen auch beim Setzen der Bugsegel nicht ins Wasser fielen und sich außerdem, nach getaner Arbeit wie in einer Hängematte ausruhen konnten. Laura Lühnenschloß vom zukünftigen Deutschen Hafenmuseum wird den Workshop leiten, sie war auch bei der Restaurierung des Schiffs auf der Werft in Wewelsfleth aktiv und freut sich, dass sie "endlich mal wieder Hand anlegen kann".

Weitere Informationen
Schwarzweiß-Aufnahme der Stahlbark "Peking" in der Elbmündung, im Hintergrund ein Dampfschiff. © dpa Foto: Hans Hartz

Endstation Heimathafen: Die Geschichte der "Peking"

1911 in Hamburg gebaut, fährt die "Peking" bis 1932 als Frachtsegler über die Meere. Seit 2020 ist sie zurück im Heimathafen. mehr

Iris Berben in den Kammerspielen: Musikalisch-Literarische Stolpersteine

Besonders prominent besetzt haben die Kammerspiele die zehnte Ausgabe der Reihe "Musikalisch-Literarische Stolpersteine": Mit Iris Berben liest eine Grande Dame der deutschen Schauspielkunst, die sich Israel seit Jahrzehnten eng verbunden fühlt und engagiert gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit Stellung bezieht. Die Texte stammen aus jüdischen Werken von Autoren, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Dazu spielt bei der Matinée das renommierte Jewish Chamber Orchestra Kammermusik selten gehörter jüdischer Komponisten.

Weitere Themen:

- Hamburgs Solar-Offensive: Jetzt geht es los
- Fußball: Wie haben sich FC St. Pauli und HSV geschlagen?
- Ernten für Halloween: Kürbisernte in Hamburg

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Clarissa Ahlers-Herzog
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 09:00 bis 09:30 Uhr