Hamburg Journal

Freitag, 26. Februar 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 27. Februar 2021, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 27. Februar 2021, 09:30 bis 10:00 Uhr

So sieht die neue Corona-Verordnung aus

Wie sieht die neue Corona-Verordnung aus? Wer frühmorgens an der Alster joggen will, braucht dafür auch weiterhin keine Maske aufzusetzen. Hier, wie in vielen anderen Grünanlagen, auf Plätzen oder belebten Straßen gilt die Maskenpflicht meistens nur tagsüber und nur an den Wochenenden. Ein Freifahrtschein ist das aber trotzdem nicht - überall, wo es zu voll ist und Abstände nicht eingehalten werden können, muss sie aufgesetzt werden - unabhängig vom Wochentag und der Uhrzeit. Bürgermeister Peter Tschentscher wird zusammen mit Prof. Addo aus dem UKE und Dr. Heinrich vom Impfzentrum eine Pressekonferenz geben.

Weitere Informationen
Bürgermeister Peter Tschentscher im Hamburger Rathaus zur Corona-Lage © NDR

Corona-Lage in Hamburg: Tschentscher mahnt zur Vorsicht

Hamburgs Bürgermeister hat unter anderem eine neue Verordnung mit einer verschärften Maskenpflicht vorgestellt. mehr

Meilenstein: alle Pflegeheime zum zweiten Mal geimpft

Es ist nichts weniger als ein Meilenstein im Kampf gegen die Corona-Pandemie: Die Bewohnerinnen und Bewohner der letzten Hamburger Pflegeheime erhalten am Freitag ihre Zweitimpfung. Vor drei Wochen war unter anderem die "Ernst und Claere Jung-Stiftung" in Othmarschen an der Reihe. Am heutigen Freitag - genau 21 Tage später - kommt die Zweitimpfung. Wir begleiten ein Impfteam vom DRK und sprechen mit einer leitenden Ärztin. Außerdem geben wir einen Überblick über die aktuellen Corona-Zahlen und sprechen mit der Sozialbehörde über den aktuellen Stand bei den Impfungen.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Stinte im Lockdown

Eigentlich ist jetzt die beste Stint-Saison an der Elbe. Jetzt wo Schnee und Eis verschwunden sind, ließen sie sich eigentlich auch prima fangen. Aber in den vergangenen Jahren sind den Fischerinnen und Fischern immer weniger in die Netze gegangen. In diesem Jahr werden aber auch sicher weniger gebraucht: Die traditionellen Stint-Restaurant entlang der Elbe sind ja alle geschlossen. Schlecht für die Menschen aber vielleicht eine Chance für den Stint? Wir besuchen einen Elbfischer, schauen, wie es im und den Stinten geht und wo man die begehrten Fische jetzt frisch bekommen kann wenn nicht im Restaurant. Dazu bekommen wir sicher einen guten Tipp vom Fischer, wie die Stinte am besten schmecken.

Weitere Informationen
Fische der Art Stint auf einem Holzbrett © imago/Anka Agency International

Stint - der kleine Köstliche aus Elbe und Weser

Er riecht nach Gurke und trägt daher auch den Beinamen "Gurkenfisch": der Stint. Der zarte kleine Fisch hat zwischen Februar und April Saison und kommt in Elbe und Weser vor. mehr

 Weitere Themen:

- Letzter Schultag: Wie geht es weiter nach den Märzferien?
- Urteil zum Angriff auf einen jüdischen Studenten
- Corona-Serie: "Hinz&Kuntz"-Verkäufer Jens Cormann

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Jan Frenzel
Arne Siebert
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck