Hamburg Journal

Mittwoch, 04. November 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 05. November 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Donnerstag, 05. November 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

US-Wahl: Wie in Hamburg lebende amerikanische Demokraten die Wahlnacht erlebt haben

Eine große Wahlparty war nicht möglich, Corona machte den rund 800 in Hamburg lebenden und organsierten amerikanischen Demokraten einen Strich durch die Rechnung. Deswegen haben die Democrats Abroad ihre Wahlparty virtuell veranstaltet. Mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden zu Hause besucht. Noch nie war die Hoffnung auf einen für sie positiven Ausgang und die Angst vor weiteren vier Jahren so groß. Julia Hart und ihre Familie, Margreth Metzler und Vinnie Cabrera mussten bis zum Morgen zittern – und zittern weiter. Die Hoffnung bleibt.

Weitere Informationen
Joe Biden spricht auf einer Wahlveranstaltung. © picture allliance / dpa Foto: Andrew Harnik

Siegesrede: Biden und Harris wollen versöhnen

Der neugewählte US-Präsident und seine künftige Stellvertreterin haben versprochen, das Land nicht weiter zu spalten. Mehr bei tagesschau.de. extern

Hamburgs Wälder: Blätterpracht, Besucheransturm und Waldzustand

Das milde Herbstwetter und das besondere Licht locken dieser Tage viele Hamburgerinnen und Hamburger in den Wald. Auch die Corona-Situation mit ihren Reiseeinschränkungen trägt zu einem erhöhten Besucheransturm bei. Hinter dem leuchtenden Blätterbild verbirgt sich allerdings nicht nur Gutes. Das Bundeslandwirtschaftsministerium hatte auch in diesem Jahr erneut Alarm geschlagen. Schon im sehr heißen Jahr 2018 hatte der Wald erheblich gelitten, 2019 hatte sich die Lage weiter verschärft. Baumsterben wie seit 20 Jahren nicht mehr, hohe Blattverluste bei den noch vorhandenen Bäumen, Schädlingsbefall. Auch die Aussichten in diesem Jahr sind nicht besser, es gab auch 2020 lange Trockenperioden.

In 80 Tagen um die Welt

Boris Herrmann ist Hamburgs bester Hochseesegler und am Sonntag startet er in sein größtes Abenteuer. Bei der Vendée Globe will er die ganze Welt umrunden, allein auf dem Boot und ohne zwischendurch auch nur einmal irgendwo anzulegen. Herrmann ist der erste Deutsche, der an der sagenumwobenen Regatta teilnimmt. Er hat kein Klo und nur Astronautennahrung, schläft nicht mehr als eine Stunde am Stück und hat Equipment dabei, um sich zur Not eine Zahnfüllung selbst zu machen. Vor seiner Abfahrt wurde mit dem Mann gesprochen, der weltweite Bekanntheit erlangt hat, als er Greta Thunberg über den Atlantik gesegelt hat.

Weitere Themen:

- Start ins Wintersemester, aber wie?
- Kinderleben mit Hartz IV
- Letzter Baustein Ballindamm

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Heidi von Stein
Dörte Kiehnlein
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Merlin van Rissenbeck