Hamburg Journal

Freitag, 09. Oktober 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 10. Oktober 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Samstag, 10. Oktober 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Corona: Bürgermeister berät mit Bundeskanzlerin die Lage

Angesichts stark gestiegener Corona-Zahlen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Freitagmittag mit Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und den Verantwortlichen weiterer großer deutscher Städte über die Lage beraten. An der Videokonferenz nahmen nach Angaben eines Regierungssprechers die Oberbürgermeister und Bürgermeister von Berlin, Hamburg, Bremen, München, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Leipzig und Stuttgart teil. Am Donnerstag hatten die Corona-Infektionen in der Hansestadt erstmals seit Mitte April wieder den sogenannten Inzidenzwert von 35 überschritten: Die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner war auf 36,1 gestiegen. Deshalb blickt die Hansestadt nun gebannt auf die Entwicklung am Freitag. Denn strengere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie werden wahrscheinlicher. Diese sollen nach einer neuen Regel schon ergriffen werden, wenn der Inzidenzwert drei Tage lang über der 35er-Marke liegt, wie der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Martin Helfrich, sagte.

Ernst-Deutsch-Theater: Gilla Cremer spielt Hildegard Knef

Die Hamburger Künstlerin Gilla Cremer ist Spezialistin für Ein-Personen-Performances. Begleitet von Gerd Bellmann am Klavier führt sie auf der Bühne des Ernst Deutsch Theaters in ihrem neuen Stück "So oder so" durch die Biografie von Hildegard Knef zwischen Berlin und Broadway, zwischen Ufa und Hollywood. Es ist eine Liebeserklärung an eine außergewöhnliche Künstlerin und gleichzeitig ein Blick auf die (bundes)deutsche Gesellschaft mit Krieg, Wirtschaftswunder und in der Boulevardpresse hochgeschriebenen Skandalen.

Tanz der Formen: Georges Braque im Bucerius Kunst Forum

Zusammen mit Pablo Picasso wurde er zum Wegbereiter des Kubismus und seine Arbeiten sind in allen Museen von Weltrang vertreten: Georges Braque (1882-1963) steht wie kaum ein anderer für den Aufbruch der europäischen Kunst in die Moderne. Seit mehr als 30 Jahren hat kein deutsches Museum dem Mitbegründer des Kubismus eine umfassende Retrospektive gewidmet - ausgerechnet eine Hamburger Institution holt das jetzt nach. Das Bucerius Kunst Forum zeigt bis Januar 2021 eine große Ausstellung mit Werken von Georges Braque. Konzipiert hat sie Brigitte Leal, Kubismus-Expertin und stellvertretende Direktorin des Centre Pompidou in Paris. Sie wird bei ihrem Gang durch die Ausstellung begleitet und erlebt den Tanz der Formen.

Weitere Themen:

- Trimm Dich fit: Calisthenics-Park in Steilshoop eröffnet
Interview mit Prof. Benjamin Ondruschka (Leiter UKE-Rechtsmedizin)
- Vor der Grippewelle: Ist Hamburg gerüstet?

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Kai-Ove Kessler
Dörte Kiehnlein
Nachrichtenmoderation
Ulf Ansorge
Merlin van Rissenbeck