Hamburg Journal

Dienstag, 02. Juni 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 03. Juni 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Mittwoch, 03. Juni 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

Neustart der Arche in Jenfeld

Endlich wieder Kinderlärm in der Arche: Ab dem 2. Juni gibt es wieder Mittagessen für die Kinder der Nachbarschaft in der Arche in Jenfeld. Neun Wochen lang mussten die Türen des Kinder- und Jugendwerkes geschlossen bleiben. In der Not haben die Mitarbeiter Lebensmitteltüten verteilt und Haustürbesuche gemacht. Für die Kinder und Jugendlichen war die Unterstützung elementar: Die Mitarbeiter halfen einigen von ihnen zum Beispiel bei der Vorbereitung zur Abschlussprüfung. Beim Neustart in Corona-Zeiten ist die Freude der Kinder nun groß, doch es gibt auch viele Veränderungen, wie zum Beispiel die Hygienemaßnahmen, die den Ablauf beeinflussen. Außerdem wird gezeigt, wie der erste Tag läuft und wie die Kinder und Mitarbeiter mit der neuen Situation umgehen.

Albers Ahoi

Die Gruppe Albers Ahoi ist eine waschechte Hamburger Formation. Die fünf "Hamburger Jung" präsentieren eigentlich regelmäßig die Klassiker Hamburger Liedkultur auf Konzerten und Privatfeiern, sehr unterhaltsam und varietéartig. Ihre Fans wollen sie auch in der Krise begeistern und starten eine Online-Konzert-Reihe. Die Band, die wie kaum eine zweite Hamburger Seemannslieder intoniert, zeigt wie sie auch ohne Publikum und großen Saal die Freude von "Tüdelband, La Paloma und Co." transportieren möchte.

Buntes Band Eimsbüttel

Wer in Eimsbüttel entlang flaniert, entdeckt die Vielfalt des Frühlings. Seit der Neugestaltung der Osterstraße 2017 hat sich einiges im Viertel getan: Verkehrsinseln, Beete und Wiesen werden regelmäßig bepflanzt. Aber in wie weit kümmert sich die Stadt um die bunten Blumen oder sind es vielleicht doch die Anwohner selbst? Berichtet wird sowohl über positive als auch über negative Beispiele der aktuellen Bepflanzung. Verantwortliche der Stadt, zeigen was erlaubt ist und was nicht, erklären das Konzept von "Buntes Band Eimsbüttel" und zeigen was möglich ist. Außerdem ein wird ein Anwohner interviewt, der regelmäßig das Beet vor seinem Haus bepflanzt - freiwillig und auf eigene Gefahr, denn nicht nur die Stadt könnte das verbieten, solange er keine offizielle Patenschaft übernimmt, auch Diebe bedienen sich regelmäßig an den frisch gepflanzten Blumenzwiebeln.

Weitere Themen:

- Vorstellung der zukünftigen Senatoren
- Interview mit Peter Tschentscher
- Opposition zur Regierungsbildung

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Dirk Külper
Moderation
Ulf Ansorge
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel