Hamburg Journal

Samstag, 16. Mai 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 17. Mai 2020, 04:15 bis 04:45 Uhr
Sonntag, 17. Mai 2020, 09:30 bis 10:00 Uhr

The Show must go on: Warm-Up zur ESC-Show

Eigentlich sollte am 16. Mai das große Finale des Eurovision Song Contest in Rotterdam steigen. Dann kam die Corona-Pandemie und der ESC 2020 wurde abgesagt. Trotzdem wollen es sich rund 40 teilnehmende Länder nicht nehmen lassen, zumindest einen Ersatz für die größte Musikshow der Welt auf die Bühne und den Schirm zu bringen. Ohne Publikum und ohne echten Sieger aber mit ganz viel Musik und sogar Punkten, auch wenn die nicht wirklich zählen. Und so gibt es beim NDR in Hamburg statt üblicher Live-Sendung zum Final-Countdown nun die allererste Außenübertragung überhaupt seit Start der Krise, natürlich mit vielen Auflagen. Um 20:15 Uhr überträgt das Erste die Show aus der leeren Elbphilharmonie. Hier stehen hier neben einigen ESC-Halbfinalisten, auch der deutsche Act Ben Dolic, sowie Eurovisionsbarde Michael Schulte auf der Bühne. Ben Dolic sowie Barbara Schöneberger werden bei den Proben am 16. Mai begleitet. Außerdem geben die Künstler und die Moderatorin einen Vorgeschmack auf die große Show am Abend.

Weitere Informationen
Die litauische Band "The Roop" mit der Siegertrophäe © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Deutsches ESC-Finale: Litauen ist "Sieger der Herzen"

The Roop sind die Gewinner des deutschen ESC-Finales 2020. Die Litauer haben gezeigt, dass ihnen leere Ränge nichts ausmachen und Jury und Televoter mit "On Fire" überzeugt. extern

TSG Bergedorf: Erster Fitnessclub öffnet

Weil die Fitnessstudios in der Stadt immer noch geschlossen bleiben müssen, hat der Club einen Teil seiner Geräte kurzerhand zum Freilufttraining rausgestellt. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden können, ist eine 375 Quadratmeter große Fläche vom Parkplatz kurzerhand überdacht worden. Nun finden auch wieder Kurse statt. Die Mitglieder haben die Möglichkeit, sich vorher mit einer Uhrzeit im Internet zu registrieren und schon kann es losgehen. Die Corona-Zeit macht erfinderisch.

Weitere Informationen
Geräte stehen in einem leeren Fitness-Studio. © picture alliance/Geisler-Fotopress Foto: Sven Kanz/Geisler-Fotopress

Gericht gibt Hamburger Fitness-Studios Hoffnung

Fitness-Studios werden durch die Corona-Verordnung in Hamburg möglicherweise ungleich behandelt. Das hat das Verwaltungsgericht entschieden. Öffnen dürfen die Studios vorerst aber nicht. (14.04.2020) mehr

75 Jahre Pippi Langstrumpf

"Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt": seit 75 Jahren wandelt diese Zeile Kinderzimmer zu fantastischen Zentren des Eigensinns und himmlischer Anarchie. Vor einem dreiviertel Jahrhundert erblickte Pippi Langstrumpf das Licht dieser Welt, um sie grundlegend zu verändern. Silke Weitendorf war das erste deutsche Kind, das die Geschichten von Pippi kennenlernen durfte, sie war das Testpublikum ihrer Verlegereltern Heidi und Friedrich Oettinger, die die Geschichten Astrid Lindgrens hierzulande auf den Markt bringen wollten. Natürlich lernte Silke Weitendorf die Autorin und Freundin der Eltern bei ihren Besuchen in Hamburg kennen. Den 75. von Pippi feiert die 80-Jährige von Herzen im elterlichen Gästehaus, in dem Astrid Lindgren wohnte, mit.

Weitere Informationen
Archivbild: Astrid Lindgren mit Pippi Langstrumpf bei Dreharbeiten 1969 © dpa-Report

Die Geburtsstunde von Pippi Langstrumpf

1945 erscheint Astrid Lindgrens erstes "Pippi-Langstrumpf"-Buch: ein Protest gegen obrigkeitshöriges Denken. Pippi macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt: frei, tolerant und voller Fantasie. mehr

Weitere Themen:

- Den eigenen Spargel in der Nordheide ernten
- Die Elternkammer rüstet auf: Laptops für alle Schüler

Produktionsleiter/in
Andy Kaminski
Redaktionsleiter/in
Sabine Rossbach
Redaktion
Clarissa Ahlers-Herzog
Kai-Ove Kessler
Moderation
Jens Riewa
Nachrichtenmoderation
Carl-Georg Salzwedel

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Bocksprünge 23:15 bis 00:35 Uhr