Die Tricks mit Allergien und Unverträglichkeiten

Montag, 10. Oktober 2022, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 11. Oktober 2022, 01:00 bis 01:45 Uhr
Mittwoch, 12. Oktober 2022, 06:35 bis 07:20 Uhr

 

Weitere Informationen
Mann auf einer Wiese niest in ein Taschentuch. © Colourbox Foto: -

Allergien erkennen und behandeln

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf eigentlich harmlose Substanzen und bekämpft sie. mehr

Laktosefreie Produkte in einem Supermarkt. © Thomas Koehler/ picture alliance/photothek

Laktosefrei: Das Geschäft mit Lebensmitteln ohne Milchzucker

Viele Lebensmittel werben damit, dass sie "frei von Laktose" sind. Warum sind sie oft teurer als vergleichbare Produkte? mehr

Allergie-Tabletten liegen auf einer Liste, die einen ausgewerteten Prick-Test zeigt. © picture alliance / dpa Themendienst | Andrea Warnecke Foto: Andrea Warnecke

Allergie: Was taugen Selbsttests aus dem Internet?

Selbsttests sollen die Auslöser von Allergien wie Pollen, Tierhaare oder Nüsse erkennen. Zuverlässig klappt das nicht. mehr

Eine Hand greift in einem Naturkostladen nach einem glutenfreien Brot. © Peter Endig / dpa Foto: Peter Endig

Glutenfrei: Für wen sind Lebensmittel ohne Gluten sinnvoll?

Nicht nur Menschen mit Zöliakie verzichten aus gesundheitlichen Gründen auf Gluten. Doch ist das sinnvoll? mehr

Eine Person schnupft sich hinter Birkenpollen aus. © picture alliance Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Pollenallergie: Was hilft im Alltag gegen Heuschnupfen?

Fliegende Pollen machen Allergikern extrem zu schaffen. Einige einfache Maßnahmen helfen, den Heuschnupfen zu lindern. mehr

Ständiges Niesen, eine laufende Nase, tränende Augen, jeder siebte Mensch hat Heuschnupfen und reagiert auf Gräser und Pollen. Ein gutes Geschäft für die Apotheken, das Angebot an Medikamenten gegen Heuschnupfen ist groß. Nasensprays, Augentropfen, Tabletten, Produkte von günstig bis teuer. Eine gute Beratung ist da absolut notwendig, aber nicht immer gegeben.

Doch nicht nur Heuschnupfen plagt viele Menschen. Ähnlich viele leiden auch an Lebensmittelunverträglichkeiten wie Laktoseintoleranz, vertragen also keine Milchprodukte. Oder sie reagieren auf Gluten, müssen Weizen, Roggen, Dinkel und andere Getreideprodukte meiden.

Die Lebensmittelhersteller sind darauf bestens vorbereitet. In Supermarkt- und Discounterregalen finden sich immer mehr Produkte, die mit "glutenfrei" oder "laktosefrei" beworben werden. Nur sind die meistens deutlich teurer als herkömmliche Lebensmittel. Die Hersteller wittern einen Trend, denn immer mehr Menschen greifen auch ohne Unverträglichkeit zu diesen Produkten, meist weil sie abnehmen oder sich einfach nur gesünder ernähren wollen. Doch sind sie wirklich besser für gesunde Menschen? Und ist die Preissteigerung gerechtfertigt?

Silke Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung klärt über die Gefahren und Nebenwirkungen auf, wenn bestimmte Nahrungsmittel, wie solche mit Gluten, einfach weggelassen werden, wenn gar keine Unverträglichkeit vorliegt. Eine Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen kann die Folge von falsch verstandenem Gesundheitsbewusstsein sein. © NDR/Wiebke Neelsen
Silke Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung klärt über die Gefahren und Nebenwirkungen auf, wenn bestimmte Nahrungsmittel, wie solche mit Gluten, einfach weggelassen werden.

Richtig gefährlich kann es werden, wenn man mit einer Lebensmittelallergie oder Unverträglichkeit ins Restaurant geht. Denn dort muss man sich auf die Angaben des Personals verlassen können. Wer beispielsweise allergisch auf Erdnüsse reagiert, für den kann der unwissentliche Verzehr sogar tödlich enden. Sind Spuren von Erdnüssen im Essen, weil das Personal falsch berät oder unsauber arbeitet, kann das zu einem schweren allergischen Schock mit Kreislaufversagen führen. Wie sorgsam gehen Restaurants mit dieser Verantwortung um?

"Markt"-Moderator Jo Hiller deckt gemeinsam mit Experten die Maschen rund um Allergien und Unverträglichkeiten auf. Er und sein Team checken Apotheken, Restaurants, Onlineanbieter und gehen der Frage nach, ob Lebensmittelprodukte für Menschen mit Unverträglichkeiten wirklich so teuer sein müssen oder ob Hersteller den Trend ausnutzen, um ordentlich Kasse zu machen.

Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsleiter/in
Dorina Rechter
Redaktion
Carola Beyer
Ute Krämer
Moderation
Jo Hiller
Autor/in
Wiebke Neelsen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr