Die Nordreportage

Die Nordreportage: Neues Leben für alte Mühlen

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 19. Oktober 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

In ihrer Tischlerei machen Gert Möller und sein Sohn Max etwas, was deutschlandweit kaum noch zu finden ist: Sie bauen und restaurieren Windmühlen, Wasserräder, hölzerne Zahnräder und Stauwehre. Und das alles in ihrer Werkstatt in Melle-Buer im niedersächsischen Landkreis Osnabrück. Die fertigen Teile setzen sie dann vor Ort wieder aufwendig zusammen.

Historische Bauwerke in Niedersachsen

Erneuerungen an der Windmühle in Schwege. Hier ist die alte Galerie einsturzgefährdet. © NDR/MfG-Film GmbH & Co KG
Erneuerungen an der Windmühle in Schwege. Hier ist die alte Galerie einsturzgefährdet.

Die Mühlenbauer haben sich in diesem Jahr besondere Stücke in Niedersachsen vorgenommen: In Schwege reparieren sie die einsturzgefährdete Galerie der Windmühle und in Glandorf die Antriebswelle und den Wetterbalken. In Hüven arbeiten sie an einer der letzten noch erhaltenen kombinierten Wind- und Wassermühlen Europas.

Die Einsätze sind oft schwierig

Ihre Einsätze in und an den historischen Bauwerken sind oft schwierig, denn immer wieder sind die alten Wind- und Wassermühlen im Laufe der Jahre stark beschädigt worden. Und sie müssen genau sein bei ihrer Arbeit, denn nur wenn alle Teile exakt ineinandergreifen, drehen sich die Mühlen später auch wieder.

Tischlermeister und Mühlenbauer Gert Möller mit seinem Sohn Max. © NDR/MfG-Film GmbH & Co KG
Tischlermeister und Mühlenbauer Gert Möller mit seinem Sohn Max.

"Die Nordreportage" begleitet den Tischlermeister und seinen Sohn durch die Saison und ist bei ihren Versuchen dabei, Niedersachsens Wind- und Wassermühlen auch für die nächsten Jahrzehnte für die Menschen zu erhalten.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Playout
Thomas Fischer
Produktionsleiter/in
Ulrike Gädke
Autor/in
Nathalie Siegler