Die Nordreportage: Corona - Alltag mit dem Virus

Montag, 16. März 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr
Mittwoch, 18. März 2020, 11:30 bis 12:00 Uhr

Ein Virus legt den Norden lahm. Spätestens seit diesem Wochenende beeinflusst Sars-CoV-2, das neue Coronavirus, auch den Alltag. Öffentliche Veranstaltungen werden abgesagt, Maßnahmen wie Schulschließungen sollen die rasante Ausbreitung des Virus eindämmen.

Hausarzt Christian Scholz aus Hannover arbeitet am Anschlag. Er hat es im Notdienst vermehrt mit Corona-Verdachtsfällen zu tun. Behandeln darf er die aber nicht. "Die Verunsicherung ist groß", sagt der Allgemeinmediziner. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geibel-Apotheke in Hannover arbeiten am Limit. Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel sind schon lange knapp.

Gäste und Kunden bleiben weg

Der öffentliche Nahverkehr hat ebenfalls reagiert: Kein Kontakt mehr zu den Busfahrerinnen und Busfahrern, die erste und letzte Tür der Bahnen werden nicht mehr geöffnet und die Handläufe häufiger desinfiziert. Bei Gastronomen und Einzelhandel bleiben Gäste und Kunden weg. Die Mitarbeiter der Pizzeria Papa Enzo's in Hannover versuchen, es gelassen zu sehen. Das Restaurant hat einen eigenen Bringdienst, der jetzt boomt.

Die Nordreportage begleitet die Menschen in Hannover durch ein Wochenende zwischen Alltag und Ausnahmezustand.

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Susanne Wachhaus
Redaktion
Thomas Fischer
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Nora Stoewer
Jennifer Gunia