Die Nordreportage: Alte Markhalle in neuem Glanz

Alte Markhalle in neuem Glanz - Schweriner Säulengebäude zum Leben erweckt

Donnerstag, 07. Oktober 2021, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 12. Oktober 2021, 11:30 bis 12:00 Uhr

Es ist, als läge ein Fluch auf dem Säulengebäude mitten im Herzen Schwerins. Bislang sind alle Pächter gescheitert. Allein in den letzten zehn Jahren haben drei Gastronomen aufgegeben.

Das "Krambudenhaus" ist eine große Herausforderung

Das historische Säulengebäude am Alten Markt in Schwerin. © NDR/Sabelli Film und Fernsehproduktion GmbH
Das historische Säulengebäude liegt am Alten Markt in Schwerin.

1785 als Halle für Markthändler gebaut, sollte das sogenannte Krambudenhaus einst den Gestank und den Lärm der Fischstände vom Markttreiben trennen. Friedrich der Fromme verbot Tanz und Gesang in dem Neuen Gebäude. Vielleicht wurde das ja in den vergangenen Jahrzehnten den Pächtern zum Verhängnis: eigentlich zu wenig Platz für eine richtige Markthalle, aber am Ende doch zwei Etagen, die bewirtschaftet werden wollen, extrem hohe Betriebskosten, die Nässe, die aus dem Keller in die Wände kriecht, und der deutlich sichtbare Modernisierungsbedarf sind massive Herausforderungen.

Denen stellen sich nun zwei neue Pächter. Theaterschauspieler Martin Neuhaus und Eventprofi Thomas Jezerkowski wollen es wagen und nach 235 Jahren wieder eine Markthalle ins Leben rufen.

Autor/in
Andreas Lußky
Udo Tanske
Redaktionsleiter/in
Birgit Müller
Redaktion
Caty Baran
Produktionsleiter/in
Virginia Maassen