Die Nordreportage: 100 Kilo weniger

Der schwere Weg zur Leichtigkeit

Mittwoch, 05. Januar 2022, 18:15 bis 18:45 Uhr

Über die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland hat Übergewicht, jeder Vierte ist krankhaft übergewichtig. Im Landkreis Vorpommern-Rügen ist es besonders schlimm. Von den etwa 200.000 Einwohner*innen sind 90.000 schwerst übergewichtig, mit schlimmen Folgeerkrankungen. Wer mehr isst, lebt kürzer.

Das zurückgezogene Leben hat ein Ende

Paul Haßler hat mal 242 Kilo gewogen. Nach Magenverkleinerung und Magenbypassoperation hat er 90 Kilo abgenommen - das entspricht den 90 Litern Milch im Einkaufskorb. © NDR/Clip Film
Paul Haßler hat 90 Kilo abgenommen - das entspricht den 90 Litern Milch im Einkaufskorb.

Das Helios Hanseklinikum in Stralsund hat sich auf die Behandlung krankhaft Übergewichtiger spezialisiert. Patient*innen erhalten ein Angebot aus Abnehmprogramm, operativen Eingriffen und psychologischer Betreuung. Vor zwei Jahren hat Paul Haßler dort seine Behandlung begonnen. Der heute 24-Jährige brachte 242 Kilogramm auf die Waage. Er lebte sehr zurückgezogen, ging kaum noch raus. Dank der Unterstützung von Ernährungsberater*innen, Psycholog*innen und plastischen Chirurg*innen schaffte er es, nach einer Magenverkleinerung und Magenbypassoperation 90 Kilogramm abzunehmen. Jetzt traut er sich wieder unter Menschen. Er will weitermachen und noch weitere 50 Kilo abnehmen.

Wieder bewegen und arbeiten gehen

Franziska Kasel hat 80 Kilo abgenommen und zeigt ihre Hose von früher. © NDR/Clip Film
Franziska Kasel hat 80 Kilo abgenommen und zeigt ihre Hose von früher.

Die 32-jährige Franziska Kasel konnte mithilfe der Unterstützung des Teams des Helios Hanseklinikums 80 Kilogramm loswerden. Jetzt kann sie sich wieder bewegen, mühelos Treppen steigen und arbeiten gehen. Allerdings hat sie am ganzen Körper überschüssige Haut, sie hat Fettschürzen an Armen, Beinen, Po und vor allem am Bauch. Die plastischen Chirurgen Dr. Lau und Dr. Lange führen die erste Straffungsoperation durch: eine Bauchdeckenplastik. Jetzt sieht die Mutter zweier Kinder zumindest am Bauch wieder normal aus und ist überglücklich.

Autor/in
Rebekka Bahr
Redaktion
Caty Baran
Redaktionsleiter/in
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Ulrike Gädke