Ein Fall für Annika Bengtzon - Der rote Wolf

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 23:35 bis 01:05 Uhr

Die Ermordung des Journalisten Benny Ekland geht Annika Bengtzon persönlich nahe. Sie schätzte die Arbeit des Kollegen, mit dem sie gelegentlich telefonierte. Ein junger Eishockeyspieler, einziger Tatzeuge, wird kurz darauf ebenfalls umgebracht. Der vermeintliche Suizid des Politikers Kurt Sandström scheint mit dem rätselhaften Fall nichts zu tun zu haben - jedenfalls sieht die Polizei keinen Zusammenhang. Dank ihrer Hartnäckigkeit findet die Reporterin jedoch heraus, dass die Angehörigen jeweils anonyme Briefsendungen mit Mao-Zitaten erhielten.

Reporterin Annika Bengtzon (Malin Crépin) ahnt nicht, dass der Archivar Hans Blomgren (Göran Forsmark) ein militanter Politaktivist ist. © NDR/ARD Degeto/Yellow Bird/M. Carlsson
Reporterin Annika Bengtzon (Malin Crépin) ahnt nicht, dass der Archivar Hans Blomgren (Göran Forsmark) ein militanter Politaktivist ist.

Die Spur führt zu einer militanten linksextremistischen Gruppe, die in den 1970er-Jahren einen nie ganz geklärten Sprengstoffanschlag auf einen Luftwaffenstützpunkt verübte. Angeführt wurde die Gruppe namens "Der Rote Wolf" von dem charismatischen Ideologen Ragnwald. Jahrzehntelang war der fanatische Aktivist in den Untergrund abgetaucht, doch nun ist er zurückgekehrt, um seine Genossen zu einem konspirativen Treffen zusammenzurufen.

Droht ein neuer Anschlag? Und was hat die schwedische Kulturministerin Karina Björnlund mit dem "Roten Wolf" zu tun? Mitten in den Recherchen zu dieser sensationellen Story findet Annika heraus, dass ihr Mann sie betrügt. Als sie ihre journalistischen Kontakte nutzt, um die Nebenbuhlerin durch Verleumdung aus dem Weg zu räumen, wird sie von der Arbeit suspendiert. So leicht lässt Annika Bengtzon sich aber nicht aufhalten.

Produktionsland
Schweden,Bundesrepublik Deutschland
Produktionsjahr
2012
Schauspieler/in
Malin Crépin als Annika Bengtzon
Björn Kjellmann als Anders Schyman
Leif Andrée als Spiken
Erik Johansson als Patrik Nilsson
Kajsa Ernst als Berit Hamrin
Autor/in (Drehbuch)
Kamera
John O. Olsson
Moderation
Adam Nordén
Regie
Agneta Fagerström-Olsson
Redaktion
Philine Rosenberg