Die Tricks der Plastikindustrie

Montag, 19. August 2019, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 20. August 2019, 00:45 bis 01:30 Uhr
Mittwoch, 21. August 2019, 06:35 bis 07:20 Uhr

Kaufmann Andreas Jensen zeigt wie er in seinem Supermarkt Plastikmüll vermeidet. © NDR

3,69 bei 107 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Plastik ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die deutsche Kunststoffindustrie hatte 2018 ein Rekordjahr mit rund 64 Milliarden Euro Umsatz.

Bild vergrößern
Fast alle Lebensmittel sind in Plastik eingepackt.

Von wie viel Plastik man umgeben ist, wird besonders deutlich beim Einkaufen. Die Waren in Supermärkten sind meist in Plastik verpackt, das soll die Lebensmittel frisch und sauber halten. 4,5 Millionen Verpackungen wurden 2018 allein in Deutschland produziert. Mit weitreichenden Folgen für Mensch und Umwelt, wie "Markt"-Moderator Jo Hiller und die Autorin Sara Rainer zeigen.

Eine Spurensuche und besorgniserregende Ergebnisse

Bild vergrößern
Niels Möllmann vom NABU sortiert Plastikmüll aus der Nordsee.

Plastik, das Meere und Strände verschmutzt, Mikroplastik in Lebensmitteln und inzwischen sogar in der Luft? Jo Hiller und Sara Rainer sind auf Spurensuche und decken besorgniserregende Ergebnisse auf. Dazu kommt ein Recycling-Schwindel, den viele Verbraucherinnen und Verbraucher nicht erkennen. Denn manche Verpackungen sind gar nicht recyclingbar, was die Hersteller aber nicht deutlich kennzeichnen. Und wenn Plastikverpackungen in der Verbrennung landen, bleiben oft giftige Rückstände, die als Giftmüll in alten Bergwerken landen.

Wie kann der Plastikwahnsinn gestoppt werden? Welche Lösungsansätze haben Industrie, Handel und Politik? Jo Hiller trifft Wissenschaftler, deren neueste Forschungen in Sachen Plastik erschreckend sind.

Produktionsleiter/in
Thomas Schmidtsdorff
Redaktionsleiter/in
Holger Ohmstedt
Dorina Rechter
Moderation
Jo Hiller
Autor/in
Sara Rainer