Wir alle das Dorf

Mittwoch, 03. November 2021, 00:15 bis 01:45 Uhr

Unmittelbar am Rande der niedersächsischen Kleinstadt Hitzacker gründen Menschen ein Dorf. Ein Modelldorf für die Zukunft Europas soll es werden für alte, geflüchtete und junge Menschen. Es ist ein Experiment, das hier im Wendland stattfindet.

2017 Im Winter: Rita und Käthe auf dem leeren Acker, auf dem das Dorf gebaut werden soll. © NDR/Koberstein Film
Rita und Käthe stehen auf dem leeren Acker, auf dem das Dorf gebaut werden soll.

Doch wie reagieren Anwohner*innen und umliegende Unternehmen, wenn ein Maisacker vor ihrer Tür von heute auf morgen zur Großbaustelle wird? Wenn eine Gruppe von Menschen ein autofreies Multikulti-Dorf plant und den Nachbar*innen einen Parkplatz vor die Nase setzt? Denn so ganz ohne Autos geht es auf dem Land eben doch nicht.

Wie wird ein Dorf ein "Dorf für alle"?

Und wie setzt man in einer großen Gruppe Ideen von Solidarität und Gerechtigkeit um, wenn die Ressourcen an Geld, Zeit und körperlicher Einsatzbereitschaft sehr ungleich verteilt sind? Kann dieses Dorf ein "Dorf für alle" werden, wenn sich die zukünftigen Bewohner*innen noch nicht einmal darauf einigen können, wie viel Geld und Arbeitszeit jeder Einzelne einbringen muss, um das 15-Millionen-Projekt zu stemmen?

Wie wird es ausgehen?

Auch wenn es einen Konsens gibt über Antirassismus, solidarische Finanzierung und ökologische Bauweise, so sind die Träume der Menschen in Bezug auf die Gestaltung ihres Lebensraums doch sehr verschieden. Fast vier Jahre lang begleitet der Film seine Protagonisten im Planungs- und im Bauprozess. Es ist ein Mammutprojekt, ein bürokratischer Hindernisparcours mit offenem Ende.

Autor/in
Claire Roggan
Regie
Claire Roggan
Autor/in
Antonia Traulsen
Regie
Antonia Traulsen
Redaktion
Timo Großpietsch
Produktionsleiter/in
Jost Nolting
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/programm/epg/Wir-alle-Dorf,sendung1197956.html