Wunderschön! (10)

Traumziel Seychellen

Sonntag, 01. März 2020, 12:00 bis 13:30 Uhr

Die Strände auf den Seychellen sind traumhaft schön und bieten Traumkulissen für spektakuläre Fotos. Hunderte Paare, die nicht auf den Sommer in Europa warten möchten, zieht es auf die Seychellen, um hier den Bund fürs Leben zu schließen. Die Trauung wird in Deutschland anerkannt. Die Zeremonie an sich dauert etwa zehn Minuten und wird auf Englisch durchgeführt. Die meisten Paare bevorzugen die kleine Insel La Digue, wo das Standesamt direkt am Strand aufgebaut wird.

Aber das Wetter ist das ganze Jahr über immer warm, Pullover können getrost zu Hause bleiben. Auf den Seychellen herrschen gleichbleibende Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius.

Sehenswürdigkeiten und Geschichte der Einwohner

Die Seychellen liegen im Indischen Ozean vor der Ostküste Afrikas, ganz nahe dem Äquator. Von den 115 Inseln sind nur wenige bewohnt. Touristen bevorzugen die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue. Sehr beliebt ist das Inselhopping zwischen den vielen großen und kleinen Inseln. Die meisten Seychellois sind afrikanischer Abstammung und kamen unter französischer Herrschaft auf die Inseln. Seit 1976 sind die Seychellen keine Kolonie mehr, sondern ein unabhängiger Staat.

Tamina Kallert besucht das Inselparadies im Indischen Ozean, in dem der Schutz von Flora und Fauna in der Verfassung steht, und das von Luxusressorts bis zum einfachen Gästehaus viel zu bieten hat. © WDR/Sabine Fricke
Tamina Kallert besucht die Seychellen, das Inselparadies im Indischen Ozean.

Weltweit berühmt ist Praslin wegen seiner Urwälder. Weil die Vegetation der Seychellen Millionen von Jahren von anderen Ökosystemen abgeschnitten war, hat sich hier eine ganz eigene Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. Die große Attraktion ist die Coco de Mer. Die Palme produziert den größten Samen, den es auf der Welt gibt. Besucher können auf Praslin einen weltweit einzigartigen Coco de Mer-Wald bestaunen. Viele Rätsel der Coco de Mer sind bis heute ungelöst, und seit jeher ist sie sagenumwoben.

Tamina Kallert hat von La Digue aus eine Halbtagestour nach Grande Soeur gebucht, einer nahegelegenen Insel, die als Schnorchelparadies gilt. Da man sich in den Tropen befindet, ist auch die Unterwasserwelt herrlich bunt, und die Artendichte gilt als hoch. Tamina Kallert trifft beim Schnorcheln den Blaustreifen-Doktorfisch, mehrere Wasserschildkröten und riesige Oktopusse.

Wohnen im "Paradies"

Auf den Seychellen gibt es viele Luxushotels, aber Tamina Kallert hat für "Wunderschön" preiswerte Unterkünfte ausprobiert. Das Fazit: Es gibt zahlreiche günstige Unterkünfte. In Guesthouses logiert man ab 100 Euro pro Doppelzimmer und Nacht. Es lohnt sich im Internet zu stöbern. Guesthouses werden privat betrieben und man kann sie direkt oder über deutsche Reiseveranstalter buchen. Meist sind auch kleine Gemeinschaftsküchen dabei und man kann sich selbst versorgen.

Redaktion
Helmig, Sara

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 03:15 bis 03:45 Uhr