Heidi Hetzers wilde Weltreise

Von Südamerika bis nach Berlin

Montag, 13. März 2017, 23:15 bis 00:00 Uhr

Blick auf eine Südafrikanische Großstadt.

4,86 bei 21 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Heidi Hetzer ist zurück in Berlin. Nach genau 960 Tagen und 85.000 Kilometern. Linda Luft und Lars Kaufmann haben sie auf dem letzten Teil ihrer Reise von Südamerika über Afrika bis nach Berlin begleitet.

Es ist das Abenteuer ihres Lebens

Bild vergrößern
Noch schnell ein Selfie. Heidi vor der Skyline von Santiago de Chile.

In dem 45-minütigen Roadmovie erlebt die 79-jährige viele Abenteuer und meistert schwierige Aufgaben. Wie schafft sie es mit einen fast 90 Jahre alten Oldtimer über die Anden? Ist "Hudo" wüstentauglich? Und wo befindet sich in der Kalahari eigentlich die nächste Tankstelle? "Es ist das Abenteuer meines Lebens", sagt die ehemalige Ralleyfahrerin. "Ich bin froh, dass ich mich darauf eingelassen habe, solange ich noch kann."

Eine einmalige Frau

Bild vergrößern
Heidi und Hudo im wilden Afrika.

Eine wilde Reise mit wechselnden Beifahrern, unzähligen Pannen und abenteuerlichen Momenten liegen hinter dem Berliner Original und ihrem Hudson Great Eight, Baujahr 1930. Gestern nun der Höhepunkt für Heidi Hetzer. In ihrer Heimatstadt Berlin wird ihre Ankunft von hunderten Fans begeistert gefeiert. Verkehrschaos am Brandenburger Tor. "Ich kann gar nicht glauben, dass so viele gekommen sind", sagt Heidi Hetzer Hetzer mit Tränen in den Augen. "Das hätte ich nicht erwartet!" Aber wer denkt, dass Heidi Hetzer es jetzt ruhig angehen lässt, der irrt. "Ich fühle mich eigentlich nur wohl, wenn ich hinter dem Steuer sitze", sagt Hetzer und denkt schon über neue Reisen nach.

Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Autor/in
Lars Kaufmann
Linda Luft
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke