Schöne Guts- und Herrenhäuser, die Sie kennen sollten

Sonntag, 29. April 2018, 14:00 bis 15:30 Uhr

Guts- und Herrenhäuser sind steinerne Zeugen der norddeutschen Geschichte. Die meist seit Generationen im Familienbesitz befindlichen herrschaftlichen Häuser der früheren und zum Teil heutigen Großgrundbesitzer kann man an der Ostsee und der angrenzenden Holsteinischen Schweiz, Hamburg und Niedersachsen bewundern.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es durch die Enteignung der Großgrundbesitzer nach 1945 einen Bruch. Die Häuser wurden anderweitig genutzt. Viele Gutshäuser verfielen nach der Wende. Nur noch 200 werden zurzeit genutzt oder bewohnt. Doch immer wieder gibt es Mutige, die sich dem einen oder anderen verlassenen Gutshaus annehmen und es mit neuem Leben erfüllen.

Blick in private Gemächer

Die Sendung stellt 20 schöne Guts- und Herrenhäuser in Norddeutschland vor, zeigt das jeweils Besondere der einzelnen Häuser und blickt in den Alltag und die Privatgemächer ihrer Bewohner.

Die Reihenfolge hat eine Jury, bestehend aus Leontine Gräfin von Schmettow, John Langley und Rolf Seelmann-Eggebert, festgesetzt.

Ein Blick in besonders schöne alte Anwesen

Redaktion
Brigitte Matthies
Redaktionsleiter/in
Philipp Vongehr
Autor/in
Susanne Gliffe
Produktionsleiter/in
Marian Moik